Fussball

Moderator Gerhard Delling macht bei der ARD nach 30 Jahren Schluss

SID
Gerhard Delling hört bei der ARD auf.
© getty

Kultmoderator Gerhard Delling macht nach über 30 Jahren Schluss bei der ARD. Der 59-Jährige hat seinen Vertrag beim Ersten zum Saisonende gekündigt. Dies berichtet die Bild-Zeitung.

"Ich will nach den vielen Jahren jetzt Neues kennenlernen, will mich ausprobieren. Ich denke über die Entwicklung einer Fußball-App nach. Und ich will noch ein Buch schreiben - vielleicht sogar einen Roman", sagte Delling der Bild.

Gerhard Delling erhielt 1984 seine erste Festanstellung beim NDR. Seit 1987 ist er Moderator der Sportschau - so lange wie kein anderer Kollege.

Legendär war seine Zusammenarbeit mit dem früheren Welt- und Europameister Günter Netzer bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Das Duo wurde im Jahr 2000 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet, 2008 mit dem Medienpreis für Sprachkultur.

Delling und Netzer arbeiteten von 1998 bis 2010 zusammen. "Es war das perfekte Glück, das ich beruflich gefunden habe. Es war Freundschaft, und er hat mich professionell durch jede Sendung geführt", sagte Netzer über die erfolgreiche "TV-Ehe".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung