Weidenfeller, Mertesacker und Co.: Diese Stars beenden 2018 ihre Karriere

 
Zwei Weltmeister unter sich: Sowohl Roman Weidenfeller als auch Per Mertesacker werden im Sommer 2018 ihre Karriere beenden. SPOX zeigt die Stars, die in diesem Jahr ebenfalls die Fußballschuhe an den Nagel hängen.
© getty
Zwei Weltmeister unter sich: Sowohl Roman Weidenfeller als auch Per Mertesacker werden im Sommer 2018 ihre Karriere beenden. SPOX zeigt die Stars, die in diesem Jahr ebenfalls die Fußballschuhe an den Nagel hängen.
Ronaldinho - zuletzt bei Fluminense: Seit 2015 ohne Klub, seit 2017 Botschafter bei Barcelona. Offiziell beendet hat er seine Karriere aber erst 2018, wie sein Bruder Assis im Januar verkündete. Das kann sich der zweimalige Weltfußballer auch erlauben.
© getty
Ronaldinho - zuletzt bei Fluminense: Seit 2015 ohne Klub, seit 2017 Botschafter bei Barcelona. Offiziell beendet hat er seine Karriere aber erst 2018, wie sein Bruder Assis im Januar verkündete. Das kann sich der zweimalige Weltfußballer auch erlauben.
Roman Weidenfeller - zuletzt bei Borussia Dortmund: Der 37-Jährige bestritt in 16 Jahren über 450 Spiele für den BVB und wurde je zweimal Deutscher Meister und Pokalsieger. We think you have a grandios Karriere gespielt, Roman!
© getty
Roman Weidenfeller - zuletzt bei Borussia Dortmund: Der 37-Jährige bestritt in 16 Jahren über 450 Spiele für den BVB und wurde je zweimal Deutscher Meister und Pokalsieger. We think you have a grandios Karriere gespielt, Roman!
Ryan Mason - zuletzt bei Hull City: Es ist wohl das tragischste Karriereende der vergangenen Jahre. Im Januar 2017 erlitt der Engländer einen Schädelbruch. Im Februar 2018 war klar: Mason wird kein Fußballspiel mehr bestreiten können.
© getty
Ryan Mason - zuletzt bei Hull City: Es ist wohl das tragischste Karriereende der vergangenen Jahre. Im Januar 2017 erlitt der Engländer einen Schädelbruch. Im Februar 2018 war klar: Mason wird kein Fußballspiel mehr bestreiten können.
Gianluigi Buffon - zuletzt bei Juventus Turin: Eigentlich unglaublich, dass er nie die Champions League gewann. Da es auch 2018 nicht klappte, dürfte für den 40-Jährigen im Sommer Schluss sein. Immerhin konnte er nochmal das Double in Italien gewinnen.
© getty
Gianluigi Buffon - zuletzt bei Juventus Turin: Eigentlich unglaublich, dass er nie die Champions League gewann. Da es auch 2018 nicht klappte, dürfte für den 40-Jährigen im Sommer Schluss sein. Immerhin konnte er nochmal das Double in Italien gewinnen.
Per Mertesacker - zuletzt beim FC Arsenal: Auch der "Big Fucking German" hängt im Sommer seine Fußballschuhe an den Nagel. Der ehemalige Bremer gewann in England dreimal den Pokal, zweimal den Superpokal und darf sich zudem Weltmeister nennen.
© getty
Per Mertesacker - zuletzt beim FC Arsenal: Auch der "Big Fucking German" hängt im Sommer seine Fußballschuhe an den Nagel. Der ehemalige Bremer gewann in England dreimal den Pokal, zweimal den Superpokal und darf sich zudem Weltmeister nennen.
Tom Starke - zuletzt beim FC Bayern München: Eigentlich war für den Torhüter schon im Sommer 2017 Schluss, doch weil Neuer nicht einsatzbereit war, musste Starke erneut aushelfen und kam tatsächlich zu zwei Einsätzen. Nun ist aber wirklich Schluss.
© getty
Tom Starke - zuletzt beim FC Bayern München: Eigentlich war für den Torhüter schon im Sommer 2017 Schluss, doch weil Neuer nicht einsatzbereit war, musste Starke erneut aushelfen und kam tatsächlich zu zwei Einsätzen. Nun ist aber wirklich Schluss.
Joey Barton - zuletzt beim FC Burnley: Im Sommer wird seine 18-monatige Sperre ablaufen. Der 35-Jährige hat zwischen 2006 und 2016 auf knapp 1260 Spiele gewettet. Da ihn wohl kein Verein mehr aufnehmen will, wird Barton seine Karriere im Sommer beenden.
© getty
Joey Barton - zuletzt beim FC Burnley: Im Sommer wird seine 18-monatige Sperre ablaufen. Der 35-Jährige hat zwischen 2006 und 2016 auf knapp 1260 Spiele gewettet. Da ihn wohl kein Verein mehr aufnehmen will, wird Barton seine Karriere im Sommer beenden.
Claudio Pizarro - zuletzt beim 1. FC Köln: 192 Bundesliga-Tore für Werder Bremen, Bayern München und den Effzeh. Der 39-Jährige hat definitiv Spuren hinterlassen. Nach einer möglichen WM-Teilnahme mit Peru dürfte auch bei ihm im Sommer Schluss sein.
© getty
Claudio Pizarro - zuletzt beim 1. FC Köln: 192 Bundesliga-Tore für Werder Bremen, Bayern München und den Effzeh. Der 39-Jährige hat definitiv Spuren hinterlassen. Nach einer möglichen WM-Teilnahme mit Peru dürfte auch bei ihm im Sommer Schluss sein.
Heiko Westermann - zuletzt bei Austria Wien: "Halb Mensch, halb Tier - HW4" verkündete im April 2018 sein Karriereende. In Deutschland spielte er für Greuther Fürth, Arminia Bielefeld, Schalke 04 und den Hamburger SV. Ein Titel blieb ihm jedoch verwehrt.
© getty
Heiko Westermann - zuletzt bei Austria Wien: "Halb Mensch, halb Tier - HW4" verkündete im April 2018 sein Karriereende. In Deutschland spielte er für Greuther Fürth, Arminia Bielefeld, Schalke 04 und den Hamburger SV. Ein Titel blieb ihm jedoch verwehrt.
Grafite - zuletzt bei Santa Cruz: Sein legendäres Hackentor gegen den FC Bayern in der Meistersaison 2009 des VfL Wolfsburg blieb allen Bundesliga-Fans in Erinnerung. Im Januar 2018 beendete Grafite seine Karriere.
© getty
Grafite - zuletzt bei Santa Cruz: Sein legendäres Hackentor gegen den FC Bayern in der Meistersaison 2009 des VfL Wolfsburg blieb allen Bundesliga-Fans in Erinnerung. Im Januar 2018 beendete Grafite seine Karriere.
Didier Drogba - zuletzt bei Phoenix Rising: 2012 gewann der Ivorer mit dem FC Chelsea nach einem dramatischen Finale gegen den FC Bayern in München die Champions League. Ende 2018 wird er mit 40 Jahren seine Karriere in den USA beenden.
© getty
Didier Drogba - zuletzt bei Phoenix Rising: 2012 gewann der Ivorer mit dem FC Chelsea nach einem dramatischen Finale gegen den FC Bayern in München die Champions League. Ende 2018 wird er mit 40 Jahren seine Karriere in den USA beenden.
Michael Carrick - zuletzt bei Manchester United: Wieder ein Champions-League-Sieger. Der Engländer hat bei den Red Devils alle Titel gewonnen, die man holen kann. Das kann also nur ein tränenreicher Abschied im Sommer werden.
© getty
Michael Carrick - zuletzt bei Manchester United: Wieder ein Champions-League-Sieger. Der Engländer hat bei den Red Devils alle Titel gewonnen, die man holen kann. Das kann also nur ein tränenreicher Abschied im Sommer werden.
Stefan Kießling - zuletzt bei Bayer Leverkusen: Wegen anhaltenden Hüftproblemen muss der Stürmer im Sommer seine Karriere beenden. "Körperlich war das zusätzliche Jahr eine Quälerei", sagte Kießling. Der Kuss auf den Unterarm wird uns irgendwie fehlen.
© getty
Stefan Kießling - zuletzt bei Bayer Leverkusen: Wegen anhaltenden Hüftproblemen muss der Stürmer im Sommer seine Karriere beenden. "Körperlich war das zusätzliche Jahr eine Quälerei", sagte Kießling. Der Kuss auf den Unterarm wird uns irgendwie fehlen.
Victor Valdes - zuletzt beim FC Middlesbrough: Im Sommer 2017 verließ er die Engländer und rund ein halbes Jahr später verkündete er offiziell das Ende seiner Karriere. Der 36-Jährige darf sich Weltmeister und dreimaliger Champions-League-Sieger nennen.
© getty
Victor Valdes - zuletzt beim FC Middlesbrough: Im Sommer 2017 verließ er die Engländer und rund ein halbes Jahr später verkündete er offiziell das Ende seiner Karriere. Der 36-Jährige darf sich Weltmeister und dreimaliger Champions-League-Sieger nennen.
1 / 1
Werbung
Werbung