Wann schließt wo das Transferfenster?

Von SPOX
Dienstag, 29.08.2017 | 15:22 Uhr
Wo endet das Transferfenster wann?
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am 31. August schließt das Transferfenster in der Bundesliga, bis dahin haben die Vereine noch Zeit Veränderungen am Kader vorzunehmen. Wie sieht es aber in den anderen internationalen Ligen aus? SPOX gibt den Überblick über die verschiedenen Wechselfristen.

Der 31. August stellt einen besonderen Tag im Weltfußball dar, endet doch an diesem Tag in einem Großteil der internationalen Ligen die Frist, um neue Spieler zu verpflichten. Dabei gibt die FIFA nur einen groben Rahmen für die Transferperioden vor, den tatsächlichen Zeitraum legt der Verband jedes Landes individuell fest.

Die Transferregularien der FIFA

Laut den Regularien der FIFA soll die erste Zulassungsphase zwischen zwei Saisons liegen und nicht länger als zwölf Wochen andauern. Eine zweite Transferperiode darf sich zur Mitte der Saison über vier Wochen erstrecken.

Jeder nationale Fußballverband muss die Transferfenster ein Jahr zuvor der FIFA bekanntgeben. Tut er dies nicht, setzt die FIFA selbst die Perioden für den Verband fest.

Transfers aus Land A zu Land B sind immer dann möglich, wenn das Transferfenster in Land B offen steht. Der Status des Transferfensters in Land A ist in diesem Fall nicht relevant.

Für Transfers innerhalb einer Liga oder eines Landes gelten andere Bestimmungen, die der jeweils nationale Verband festsetzt. Meist ist die Transferperiode für nationale Transfers eine längere als die für internationale Geschäfte.

Die Wechselfrist in der Bundesliga

In Deutschland ist das Transferfenster seit dem 1. Juli geöffnet, seitdem dürfen Spieler in die oder innerhalb der Bundesliga wechseln. Bis zum 31. August um 18 Uhr müssen die Registrierungen von Spielern, Anträge auf Erteilung der Spielberechtigung sowie Transfers online eingegangen sein, danach sind keine Wechsel mehr möglich.

Die Wechselfristen der europäischen Topligen im Überblick

Nur marginal unterscheiden sich die Wechselfristen in den anderen europäischen Topligen im Vergleich zur Bundesliga.

LandDatumUhrzeit
Deutschland31. August18 Uhr
Italien31. August23 Uhr
Frankreich31. August23.59 Uhr
England31. August23.59 Uhr
Niederlande31. August23.59 Uhr
Österreich31. August23.59 Uhr
Portugal31. August00.59 Uhr
Spanien1. September23.59 Uhr
Türkei8. September23 Uhr

Die Wechselfristen außerhalb Europas

In der Major League Soccer oder den skandinavischen Ländern herrscht hauptsächlich aufgrund von klimatischen Bedingungen ein anderer Ligabetrieb.

Auch die chinesische Liga startet im März, weshalb das Haupttransferfenster dort im Januar und Februar offen steht, während im Sommer nur eine kurze Periode vorgesehen ist.

LandDatum
China14. Juli
Brasilien20. Juli
USA9. August
Mexiko5. September

Das Wintertransferfenster im Januar

In den europäischen Topligen sind neben dem Sommertransferfenster ab dem 1. Januar wieder Vereinswechsel erlaubt. Das Wintertransferfenster endet am 31. Januar.

Die Besonderheit bei vereinslosen Spielern

Einen Sonderfall stellen vereinslose Spieler dar. Diese können auch nach dem 31. August noch verpflichtet werden. Nach dem Ende der zweiten Transferperiode im Januar können aber auch Akteure ohne Verein nicht mehr unter Vertrag genommen werden.

Diskussionen über kürzere Transferperiode

Bereits in absehbarer Zeit könnten sich die Fußballfans an eine neue Wechselfrist gewöhnen müssen. Im Zuge des Wechsel-Hick-Hacks um Ousmane Dembele forderte Hans-Joachim Watzke eine Schließung des Transferfensters vor dem ersten Spieltag der jeweiligen Ligen, um den Vereinen Planungssicherheit zu gewährleisten.

Auch Karl-Heinz Rummenigge und Julian Nagelsmann plädierten für eine kürzere Transferphase. In England sollen die Diskussionen um ein früheres Ende der Wechselfrist bereits so weit fortgeschritten sein, dass schon in der kommenden Saison die neue Regelung in Kraft treten könnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung