Hecking: "Fans dürfen von Europa träumen"

Von Ben Barthmann
Montag, 13.02.2017 | 08:51 Uhr
Dieter Hecking will mit Borussia Mönchengladbach wieder vorne angreifen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach 20 Spieltagen steht Borussia Mönchengladbach auf dem zehnten Tabellenplatz. Trainer Dieter Hecking gewann zuletzt drei Liga-Spiele in Folge, er erlaubt den Fans das Träumen.

"Natürlich dürfen die Fans von Europa träumen - die Fans dürfen alles", so Hecking gegenüber der Bild. Für den Trainer war der Sieg über Werder Bremen (1:0) das "wichtigste Spiel" in seiner noch jungen Amtszeit. Nun soll es weiter nach oben gehen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Um am Ende der Spielzeit doch noch von Europa reden zu können, fehlen derzeit aber einige Punkte in der Tabelle. Deshalb mahnt Hecking: "Wir sind aber erst einmal froh, dass wir hier etwas Druck vom Kessel nehmen konnten."

Wegweisende Spiele stehen an

Es stehen Partien gegen Leipzig, Ingolstadt und den HSV an. "So wie wir im Moment auftreten, sind wir für die Gegner nur sehr schwer zu bespielen. Aber ich warne die Jungs davor, auch nur einen Deut nachzulassen", rief Hecking die Spieler zur Konzentration auf.

In der Zwischenzeit warten auch noch die Spiele gegen den AC Florenz in der Europa League. Fußballerisch muss es dort besser laufen als phasenweise gegen Werder: "Wir haben in der zweiten Halbzeit in Bremen zu viele lange Bälle und zu wenig Fußball gespielt."

Alle News zu Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung