Ivan Klasnic lässt sich von seiner Krankheit nicht den Spaß am Fußball nehmen

Klasnic: Fußball trotz Dialyse

Von SPOX
Montag, 14.11.2016 | 09:05 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Ivan Klasnic, Ex-Stürmer von Werder Bremen, wartet auf eine neue Spenderniere. Bis er die bekommt, muss der Kroate dreimal pro Woche zur Dialyse. Kein Grund für den 36-Jährigen auf das zu verzichten, was er am liebsten macht: Fußballspielen.

"Den Fußball kann mir keiner wegnehmen", erklärte Klasnic gegenüber Bild und schob nach: "Ich muss Sport machen, ohne geht es nicht."

Die Dialyse, auch Blutwäsche genannt, wird von jedem Patienten anders verkraftet. Trotz der Behandlung Sport zu treiben, stellt allerdings keine Gefahr da. "Ein Dialyse-Patient muss zwar alle zwei bis drei Tage zur Blutwäsche, kann ansonsten aber fast normal leben und auch Sport treiben. Letzteres ist sogar sehr gut, denn es ist wichtig, das Kreislaufsystem zu stärken", so Professor Ulrich Kunzendorf, Nieren-Experte am Uniklinikum Kiel.

"Es gibt Menschen, für die die Dialyse schwierig ist. Mir merkt man sie nicht an. Ich möchte ein normales Leben führen und niciht als kranker Mann hingestellt werden", stellte Klasnic derweil klar.

Alle News zu Ivan Klasnic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung