Klasnic: Fußball trotz Dialyse

Von SPOX
Montag, 14.11.2016 | 09:05 Uhr
Ivan Klasnic will trotz Krankheit weiter Fußball spielen
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ivan Klasnic, Ex-Stürmer von Werder Bremen, wartet auf eine neue Spenderniere. Bis er die bekommt, muss der Kroate dreimal pro Woche zur Dialyse. Kein Grund für den 36-Jährigen auf das zu verzichten, was er am liebsten macht: Fußballspielen.

"Den Fußball kann mir keiner wegnehmen", erklärte Klasnic gegenüber Bild und schob nach: "Ich muss Sport machen, ohne geht es nicht."

Die Dialyse, auch Blutwäsche genannt, wird von jedem Patienten anders verkraftet. Trotz der Behandlung Sport zu treiben, stellt allerdings keine Gefahr da. "Ein Dialyse-Patient muss zwar alle zwei bis drei Tage zur Blutwäsche, kann ansonsten aber fast normal leben und auch Sport treiben. Letzteres ist sogar sehr gut, denn es ist wichtig, das Kreislaufsystem zu stärken", so Professor Ulrich Kunzendorf, Nieren-Experte am Uniklinikum Kiel.

"Es gibt Menschen, für die die Dialyse schwierig ist. Mir merkt man sie nicht an. Ich möchte ein normales Leben führen und niciht als kranker Mann hingestellt werden", stellte Klasnic derweil klar.

Alle News zu Ivan Klasnic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung