Fussball

Kongress untersucht Verbrechen

SID
Brasilien will sämtliche Fehlverhalten aufdecken
© getty

Brasilien will Aufklärung über "Verbrechen, die von Spitzenfunktionären begangen wurden". Dies hat sich ein Ermittlungsausschuss des Kongresses auf die Fahne geschrieben. Die Unterhaus-Kommission, die am Dienstag ihre Arbeit aufnehmen wollte, soll die Tätigkeit von Funktionären im Land des Rekord-Weltmeisters untersuchen und mögliches Fehlverhalten aufdecken.

Zu den unter Verdacht stehenden Funktionären gehört auch der ehemalige Präsident des brasilianischen Verbandes, Jose Maria Marin.

Dieser zählte zu den sieben am 27. Mai 2015 vor dem FIFA-Kongress in Zürich bei einer vom FBI veranlassten Razzia festgenommenen Spitzenfunktionären, die sich jahrelang in Ausübung ihrer Ämter bereichert haben sollen.

Marin, der inzwischen an die USA ausgeliefert wurde, soll unter anderem Bestechungszahlungen bei der Vergabe der TV-Rechte für Südamerika erhalten haben. Auch sein Vorgänger Ricardo Teixeira und sein Nachfolger Marco Polo Del Nero wurden in den Vereinigten Staaten angeklagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung