"Lex FIFA" tritt in Kraft

SID
Sonntag, 13.09.2015 | 14:05 Uhr
Bei leichten Fällen wird nicht von Amtsseite ermittelt, sondern nur auf Anzeige der Betroffenen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
Club Friendlies
Live
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Die FIFA, das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die anderen etwa 60 in der Schweiz ansässigen internationalen Sportverbände müssen nun schärfere Selbstkontrolle gegen Korruption einführen.

Denn die Schweizer Justiz darf zukünftig nicht nur gegen korrupte Amtsträger, sondern auch gegen korrupte Privatpersonen in Sportverbänden und Unternehmen vorgehen, der Tatbestand wird jetzt zu einem Offizialdelikt.

Dies hat nach dem Nationalrat jetzt auch der Ständerat der Schweiz - Vertretung der Kantone - in der vergangenen Woche beschlossen.

Der Nationalrat hatte den Gesetzentwurf schon im Frühling 2014 vorgelegt.

Schon damals war die Vergabe von Sport-Großereignissen der Anlass für die Gesetzesinitiative, aber durch die aktuellen Ereignisse rund um die FIFA und ihren Präsidenten Joseph S. Blatter fühlen sich die Schweizer Politiker bestätigt.

Lücken in Gesetzgebung

"Die Bestechungsvorwürfe rund um die FIFA hätten die Lücken in der Gesetzgebung deutlich gezeigt", sagte Justizministerin Simonetta Sommaruga.

Bisher wurden Schmiergeldzahlungen bei der Vergabe von Großanlässen vom Korruptionsstrafrecht nicht erfasst, sondern nur im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb bei Wettbewerbsverzerrungen.

Eine Ausnahme gibt es, bei sogenannten "leichten Fällen" wird nicht von Amtsseite ermittelt, sondern nur auf Anzeige der Betroffenen. Diese Ausnahme war lange zwischen Nationalrat und Ständerat strittig, wurde jetzt aber vom Ständerat akzeptiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung