Fussball

Gold für Tah und Passlack

SID
Felix Passlack zeigte in der letzte Saison ansehnliche Leistungen
© getty

Felix Passlack von Borussia Dortmunds U17 und Neu-Leverkusener Jonathan Tah werden vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet. Bei den Frauen darf sich Pauline Bremer auf die Ehrung freuen, die am 4. September stattfinden wird.

Felix Passlack hat sich bei der U17-EM in Bulgarien in den Vordergrund gespielt, wo er Deutschland als Kapitän bis ins Finale führte. Selbiges will er noch in diesem Jahr bei der U17-Weltmeisterschaft in Chile (17. Oktober bis 8. November) wiederholen.

"Er verhält sich auf und neben dem Platz genauso, wie wir es von einem Führungsspieler erwarten. Wir hoffen, dass ihm die Auszeichnung noch mal einen Schub für die Weltmeisterschaft geben wird", hält Hansi Flick große Stücke auf den Dortmunder.

Eine Altersklasse höher spielte Jonathan Tah bei Fortuna Düsseldorf eine herausragende Saison. Als Leihspieler setzte er sich in der zweiten Liga durch und stieg zum Stammspieler auf, bei der U19-EM in Griechenland musste der deutsche Kapitän nach der Vorrunde die Segel streichen.

Tah, der diesen Sommer einen Fünfjahresvertrag bei Bayer Leverkusen unterschrieb, setzte sich gegen Timo Werner und Lukas Klostermann durch.

Bei den Frauen wird Pauline Bremer geehrt. Die 19-Jährige schaffte es als jüngste Spielerin in den Kader für die Frauen-WM in Kanada. "Pauline Bremer ist eine sehr talentierte Spielerin mit einer tollen Persönlichkeit", urteilt Bundestrainerin Silvia Neid. Bremer wird künftig in Frankreich für Olympique Lyon auflaufen.

Jonathan Tah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung