"Integrität steht auf dem Spiel"

SID
Montag, 01.06.2015 | 15:10 Uhr
Trotz Wiederwahl zum FIFA-Präsident wird die Luft für Joseph Blatter immer dünner
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Mit einem ebenso nachdrücklichen wie eindringlichen Appell hat sich Europäische Kommission im FIFA-Skandal in die Debatte über die Zukunft des kriselnden Fußball-Weltverbandes eingeschaltet

"Die FIFA hatte genug Zeit und Möglichkeiten, um sich zu reformieren. Jetzt ist es Zeit für einen Wandel. Die Integrität des Fußballs steht auf dem Spiel", sagte Kommissionssprecherin Nathalie Vandystadt am Montag in Brüssel.

Aufgekommenen Forderungen nach einem Boykott der WM-Endrunde 2018 in Russland als Protest gegen korrupte Machenschaften bei der FIFA erteilte Vandystadt eine Absage: "Diese Option liegt nicht auf dem Tisch." Einen Kommentar zur Wiederwahl des umstrittenen FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter (Schweiz) lehnte die Sprecherin ab.

Im Interesse der vielen Fußball-Anhänger sei die FIFA aus Sicht der Kommission zu Veränderungen verpflichtet. "Millionen von Fans auf der ganzen Welt haben die Geduld schon verloren und verdienen etwas Besseres."

EU hat Weisungsbefugnis über FIFA

Die Kommission ist als Exekutiv-Organ der Europäischen Union (EU) auf verschiedenen Themenfeldern immer wieder Ansprechpartner von nationalen und internationalen Verbänden wie der FIFA. In die Zuständigkeit der Kommission fallen beispielsweise Regelungen zu Beschränkungen für ausländische Aktive in den Profiligen der 28 Mitgliedsstaaten oder auch kartellrechtliche Aspekte beim Verkauf von Fernsehrechten in den nationalen Märkten der EU-Länder.

In der Vergangenheit führten die FIFA und auch der Europa-Verband UEFA mehrfach Verhandlungen mit der Kommission über die Anwendung des Bosman-Urteils von 1995. Die Überwachung der Beachtung des historischen Beschlusses des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in Luxemburg, der das Transfer-System revolutionär verändert hat, und die Sanktionierung von Verletzung des Urteils gehören zu den Aufgaben der Institution.

Für die Beachtung der von den Verbänden beanspruchten "Autonomie des Sports" möglicherweise auch gegen EU-Bestimmungen sind die Sport-Organisationen auf das Einverständnis der Kommission angewiesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung