Seifert alleiniger DFL-Geschäftsführer

SID
Mittwoch, 20.05.2015 | 14:26 Uhr
Seifert hat von nun an die Geschicke der DFL allein in der Hand
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Live
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Live
Nagasaki -
Kobe
CSL
Live
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Strukturreform bei der DFL: Christian Seifert steht zukünftig als alleiniger Geschäftsführer an der Spitze des Verbandes. Nach dem Abgang von Andreas Rettig vor rund zwei Monaten wird der Posten des Geschäftsführers Spielbetriebs nicht mehr besetzt. Stattdessen wird die DFL-Spitze umgebaut.

Unter Seifert (bisher Vorsitzender der Geschäftsführung) wird ab dem 1. Juli eine fünfköpfige Geschäftsleitung installiert. Dazu gehören die Bereiche "Audiovisuelle Rechte" (Holger Blask), "Finanzen, IT und Organisation" (Jörg Degenhart), "Recht" (Jürgen Paepke), "Unternehmens- und Markenkommunikation" (Christian Pfennig) sowie der neu geschaffene Bereich "Fußball-Angelegenheiten und Fans".

Die Leitung des neuen Bereichs, mit dem nach einem Beschluss durch die Mitgliederversammlung auch Sitz und Stimme im Ligavorstand verbunden sein sollen, soll laut DFL "zeitnah" besetzt werden.

"Unter Führung von Christian Seifert hat sich die DFL in den vergangenen zehn Jahren zu einer national und international hochangesehenen Institution mit Blick auf die sportlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Belange der Bundesliga und 2. Bundesliga entwickelt", kommentierte Ligapräsident Reinhard Rauball die Reform: "Diesen Weg gilt es, im Sinne des gesamten deutschen Profi-Fußballs fortzusetzen. Die nach eingehender Analyse erarbeitete Organisations- und Gremienstruktur bildet daher das Anforderungsspektrum hinsichtlich gegenwärtiger und kommender Aufgaben konsequent ab."

Die DFL will zudem eine "Kommission Fußball" einsetzten. Das neue Gremium soll wie die bereits vorhandene "Kommission Finanzen" aus Vereinsvertretern bestehen und als Beratungsorgan für den Ligavorstand agieren. Ein entsprechender Beschluss der Mitgliederversammlung soll dies in den Statuten verankern. "Durch die neue 'Kommission Fußball' soll außerdem sichergestellt werden, dass die Sportkompetenz der Klubs noch besser einbezogen wird", sagte Rauball.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung