Donnerstag, 30.04.2015

Per Akklamation wiedergewählt

Al-Khalifa weiter Präsident des AFC

Scheich Salman bin Ebrahim Al-Khalifa aus Bahrain bleibt Präsident des Asiatischen Fußball-Verbandes AFC. Der 49-Jährige, der als Unterstützer von FIFA-Boss Joseph S. Blatter gilt, wird den Kontinentalverband zudem künftig auch als Vizepräsident beim Weltverband FIFA vertreten.

Al-Khalifa wurde ohne Gegenkandidat weidergewählt
© getty
Al-Khalifa wurde ohne Gegenkandidat weidergewählt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Al-Khalifa wurde in seinem Heimatland in der Hauptstadt Manama per Akklamation ohne Gegenkandidat wiedergewählt.

Seinen Posten hatte er 2013 von Mohammed bin Hammam übernommen. Dieser war nach Korruptionsskandalen gestürzt worden. Al-Khalifa übernimmt bei der FIFA den Vizeposten von Prinz Ali bin Al-Hussein, der am 29. Mai gegen Blatter um den FIFA-Vorsitz antritt. Bei einer Niederlage würde dieser aus dem Gremium ausscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Gianni Infantino ist seit Februar 2016 neuer FIFA-Boss

Infantino wünscht sich WM-Endrunde 2026 in mehreren Ländern

Reinhard Grindel gilt als Nachfolger für Wolfgang Niersbach im FIFA-Council

Grindel bewirbt sich um Stelle im FIFA-Council

Robert Beric singt zwar auch recht gut, verpasst die Rangliste aber

Die besten FIFA-Songs aller Zeiten


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.