Tatort Wien: Irres Rapid-Remis

Von SPOX
Sonntag, 12.04.2015 | 21:54 Uhr
Marcel Sabitzers zwei Vorlagen und ein Tor reichten gegen Rapid am Ende nicht
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Rapid Wien und Red Bull Salzburg liefern sich ein verrücktes Duell, am Ende liegen Freud und Leid eng beisammen. Nachdem die Bullen bereits wie der sichere Sieger aussehen, zeigt Rapid Kampfgeist.

Rapid Wien - Red Bull Salzburg 3:3 (0:3)

Tore: 0:1 Berisha (3.), 0:2 Soriano (18.), 0:3 Sabitzer (32.), 1:3 Beric (51.), 2:3 Schobesberger (59.), 3:3 Prosenik (90.+2)

Rote Karte: Andreas Ulmer (44./Salzburg),

Gelb-Rote Karte: Mario Pavelic (80./Wien)

Rapid stand vor der Partie im Ernst-Happel-Stadion unter gehörigem Druck, mussten die Hausherren das Spiel unbedingt gewinnen, um die sechs Punkte Rückstand in der Tabelle nicht anwachsen zu lassen. Das Spiel entwickelte sich zu Beginn jedoch zu einem wahren Albtraum für die Hausherren. Vor allem der ehemalige Wiener Marcel Sabitzer stach bei den Gästen immer wieder heraus. Seine Vorlage zur Salzburger Führung (3.) durch Valon Berisha war der erste Streich, der Assist zum 2:0 durch Jonatan Soriano (18.), der aus spitzem Winkel einnetzte, Nummer zwei.

In der 32. Minute trat der österreichische Nationalspieler dann selbst als Torschütze in Erscheinung. Nach einem leichtfertigem Ballverlust der Gastgeber vollstreckte Sabitzer eiskalt zur vermeintlichen Vorentscheidung (32.). Als der Ausgang der Partie nahezu entschieden schien, sorgten die Salzburger bei Rapid für neue Hoffnung. Auslöser war ein völlig unnötiger Platzverweis von Andreas Ulmer (44.), der seinen Gegenspieler Max Hofmann ohne Bedrängnis umgrätschte.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine völlig andere Partie. Rapids Topstürmer Robert Beric erzielte kurz nach dem Wiederanpfiff sein 20. Saisontor. In der Folge schien der Glaube zurück, die Gastgeber drückten ordentlich aufs Tempo und kamen zu besten Chancen. Spätestens mit dem Anschlusstreffer durch den eingewechselten Philipp Schobesberger (59.), der zum 2:3 nach einer guten Stunde vollstreckte, begann bei Red Bull das große Zittern.

Knapp zehn Minuten vor dem Ende der Partie erwies der schwache Mario Pavelic allerdings Rapid einen Bärendienst und flog nach einem taktischen Foul mit Gelb-Rot vom Platz. Wer nun allerdings mit einem Einbruch der Wiener rechnete, der wurde enttäsucht. Auch im Anschluss an den Platzverweis ließen die Grün-Weißen nicht ab. Die Belohnung gab es schließlich in der Nachspielzeit, als Philipp Prosenik zum 3:3-Ausgleich traf (90.+2).

Rapid Wien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung