Nach Schiedsrichterattacke

Amateurspieler lebenslang gesperrt

SID
Dienstag, 17.03.2015 | 12:18 Uhr
Bereits bei drei Spielabbrüchen war Altenessen diese Saison beteiligt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In Essen ist am Montagabend zum dritten Mal in der laufenden Saison ein Amateurfußballer lebenslang gesperrt worden.

Verurteilt wurde im Fußballkreis 13 - Essen Nord/West der Kapitän des B-Kreisligisten BV Altenessen, der einen Schiedsrichter geschlagen und getreten hatte. Dies berichtet das Onlineportal derwesten.de.

Außerdem wurde der Verein dazu verpflichtet, an einem Anti-Aggressions-Kurs teilzunehmen. Altenessen war bereits an drei Spielabbrüchen in dieser Saison beteiligt.

Daraufhin waren vom Fußball-Kreis keine Schiedsrichter mehr für Spiele des BVA nominiert worden. Dieser Boykott wurde nun aufgehoben.

Fußball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung