Im Alter von 95 Jahren

"Jule" Ludorf verstorben

SID
Sonntag, 01.02.2015 | 20:08 Uhr
Julius Ludorf ist im Alter von 95 Jahren verstorben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die Ruhrpott-Legende Julius "Jule" Ludorf ist tot. Der frühere "Wunderstürmer" der SpVgg Erkenschwick verstarb am Sonntag mit 95 Jahren. Das teilte der frühere Zweitligist in einer Presseerklärung mit.

Ludorf spielte nach dem zweiten Weltkrieg in der Oberliga West, vor der Einführung der Bundesliga damals die höchste Spielklasse, für die Erkenschwicker, die heute in der Oberliga Westfalen (5. Liga) kicken.

Von 1945 bis 1947 spielte Ludorf für Erkenschwick in der Landesliga Westfalen, von 1947 bis 1953 in der neu gegründeten Oberliga West, unter anderem mit Schalke 04, Borussia Dortmund, dem 1. FC Köln, SV Sodingen, STV Horst-Emscher, Hamborn 07, RW Oberhausen und Alemannia Aachen - heute in etwa mit der Bundesliga zu vergleichen. In insgesamt 161 Oberligaspielen erzielte er 75 Tore für seine Spielvereinigung Erkenschwick.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung