Sonntag, 04.01.2015

"Spiegel" berichtet über Honorare

Mehr als 100 Mio. für Spielerberater

Die Zahlungen an Spielerberater im deutschen Profifußball steigen weiter stark an. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" mit Bezug auf Unterlagen der Deutschen Fußball Liga (DFL) berichtet, ergab die Addition der Honorare in der Saison 2013/2014 erstmals mehr als 100 Millionen Euro.

Die Spielerberater in der Bundesliga kassieren weiter kräftig ab
© getty
Die Spielerberater in der Bundesliga kassieren weiter kräftig ab

Vor vier Jahren habe die Summe noch bei 70 Millionen Euro gelegen. In der englischen Premier League gaben die Vereine in der vergangenen Saison für Berater laut Spiegel umgerechnet 145 Millionen Euro aus - davon entfielen allein 55 Millionen auf den FC Chelsea, den FC Liverpool und Manchester City.

Alle Infos zur Bundeliga

Das könnte Sie auch interessieren
Ja-Cheol Koo spielt seit der Saison 2015 für den FC Augsburg

Augsburg verlängert mit Koo

Stefan Reuter ist seit 2012 Sportdirektor vom FC Augsburg

Reuter: Sammer-Nachfolge schon geregelt

Pierre-Michel Lasogga vom Hmburger SV sitzt zumeist nur auf der Bank

Gisdol: Lasogga? Not-Besetzung für die Bank


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.