Quali mit Anti-Diskriminierungsbeamten

SID
Dienstag, 02.12.2014 | 21:08 Uhr
Die FIFA kündigte Anti-Diskriminierungs-Beamten zu den Quali-Spielen zur WM 2018 an
© getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Die FIFA will verstärkt gegen jede Art von Rassismus und Diskriminierung vorgehen. Die entsprechende Task-Force des Fußball-Weltverbandes kündigte am Dienstag unter anderem an, für die Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland Anti-Diskriminierungs-Beamte zu bestimmen und auszubilden.

Eine weitere Maßnahme ist ein Handbuch, das 2015 an alle FIFA-Mitgliedsstaaten ausgeteilt werden soll.

Die WM in Russland soll ein Beispiel für die Null-Toleranz-Politik des Weltverbandes werden. In den Stadien des kommenden Gastgebers ist Fremdenfeindlichkeit an der Tagesordnung, auch Homophobie ist weiterhin ein großes Problem.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung