Sonntag, 12.10.2014

Regionalligaspiel von Krawallen überschattet

Ausschreitungen in Zwickau

Das Spiel zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg (1:0) in der Fußball-Regionalliga Nordost ist von Ausschreitungen überschattet worden.

Michael Wilske leitete die Partie in Zwickau und musste das Spiel unterbrechen
© getty
Michael Wilske leitete die Partie in Zwickau und musste das Spiel unterbrechen

In der ersten Halbzeit hatten Magdeburger Fans ein Tor zum Spielfeld aufgebrochen und waren in den Stadioninnenraum gelangt.

Zudem sollen auch Gegenstände auf das Spielfeld geworfen worden sein. Die Begegnung musste von Schiedsrichter Michael Wilske für knapp 20 Minuten unterbrochen werden, konnte anschließend allerdings fortgesetzt und zu Ende gespielt werden.

"Dass die Magdeburger Fans den Platz stürmen wollten und es zu einer 20-minütigen Spielunterbrechung kam, ist extrem, unverständlich und deprimierend", sagte Rainer Milkoreit, Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) und DFB-Vizepräsident, bei Sport Bild Plus: "Die Szenen wurden vom MDR gefilmt, man wird das auswerten. Der 1. FC Magdeburg muss natürlich vom DFB konsequent bestraft werden."

Die Regionalliga-Nordost im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Jährlich wird der Julius-Hirsch-Preis verliehen

Leben von Julius Hirsch kommt auf die Bühne

Willi Lemke hielt ein Plädoyer für den Sport

Lemke-Plädoyer für "Sport als Kitt der Gesellschaft"

Reinhard Grindel gilt als Nachfolger für Wolfgang Niersbach im FIFA-Council

Grindel bewirbt sich um Stelle im FIFA-Council


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.