Fussball

Fünf U-19-Spieler schwer verunglückt

Von SPOX
Ein Schock für alle Anhänger des SV Wehen Wiesbaden. Glücklicherweise sind die Spieler unverletzt
© getty

Fünf U-19 Spieler von Wehen Wiesbaden sind am Freitagabend nach dem Training schwer verunglückt. Ihr Wagen krachte mit "vermutlich überhöhter Geschwindigkeit" gegen einen Baum. Glücklicherweise wurde keiner der Nachwuchskicker schwer verletzt.

Glück im Unglück für fünf U-19-Fußballer von Wehen Wiesbaden. Auf dem Heimweg vom Training kam der mit fünf Personen vollbesetze Wagen von der rutschigen Fahrbahn ab und schlug mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Die Einsatzkräfte vor Ort benötigten schweres Gerät, um die Nachwuchskicker aus dem Wagen zu befreien.

Atakan Biskin, der Fahrer des Wagens, und ein weiterer Spieler wurden noch am Abend in einer Wiesbadener Klinik operiert. Biskin zog sich einen Oberschenkelbruch zu, sein Mannschaftskollege einen Ellenbogenbruch. Elias Sultani saß hinter dem Fahrersitz und wurde beim Unfall mit dem Fuß im Wrack eingeklemmt, musste von der Feuerwehr freigeschnitten werden und wurde ebenfalls in Krankenhaus gebracht.

Ein Sprecher der Polizei gab gegenüber "Bild" an, dass das Fahrzeug vermutlich zu schnell unterwegs war. "Dass die Jungs lebend aus dem Wagen gekommen sind, haben sie einem Schutzengel zu verdanken."

Noch in der Nacht konnten zwei der drei eingelieferten Spieler das Krankenhaus wieder verlassen. Das Spiel gegen Viktoria Griesheim, das für Sonntag angesetzt ist, soll abgesagt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung