Australiens Fußball-Star trtt ab

Kewell beendet Karriere

SID
Mittwoch, 26.03.2014 | 18:00 Uhr
Harry Kewell gab in Melbourne bekannt, dass er die Fußballschuhe an den Nagel hängt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Australiens Fußball-Star Harry Kewell beendet nach 18 Jahren im Profigeschäft seine Karriere. "Ich habe gefühlt, dass es jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um aufzuhören", sagte der 35-Jährige am Mittwoch auf einer Pressekonferenz: "Ich wollte mit dem Fußball aufhören, wenn ich noch jung genug bin, um andere Sachen als Fußball zu machen."

Kewell, der 2012 zum besten australischen Fußballer der Geschichte gewählt wurde, hatte seine erfolgreichste Zeit bei Leeds United (1995 bis 2003) und dem FC Liverpool (2003 bis 2008).

Als 15-Jähriger war er nach England gegangen, um beim Jugendteam von Leeds zu spielen. Mit dem dreimaligen englischen Meister erreichte er 2001 überraschend das Halbfinale der Champions League, mit Liverpool triumphierte er 2005 in der Königsklasse gegen den AC Mailand.

1996 wurde er Australiens jüngster Nationalspieler, als er mit 17 Jahren und sieben Monaten gegen Chile debütierte. Insgesamt bestritt er für die Socceroos 56 Länderspiele, erzielte dabei 17 Tore und nahm an zwei Weltmeisterschaften, 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika, teil.

Am 12. April wird Kewell sein letztes Spiel für Melbourne Heart in der australischen A-League bestreiten.

Australiens WM-Gruppe im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung