Fussball

FIFA erlaubt Schleier und Turban

SID
Jerome Valcke ist seit 2007 Generalsekretär der FIFA
© getty

Der Fußball-Weltverband FIFA erlaubt Spielern und Spielerinnen künftig das Tragen von Schleier oder Turban auf dem Platz. Dies wurde bei der jährlichen Hauptsitzung des International Football Association Board (IFAB) in Zürich bekannt gegeben.

Der Fußball-Weltverband FIFA erlaubt Spielern und Spielerinnen künftig das Tragen von Schleier oder Turban auf dem Platz. Dies wurde bei der jährlichen Hauptsitzung des International Football Association Board (IFAB) in Zürich bekannt gegeben.

"Es wurde entschieden, dass Spielerinnen eine Kopfbedeckung tragen dürfen", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke. Dies gelte auch für Männer. Im vergangenen Jahr hatte der kanadische Fußballverband CSA einen entsprechenden Antrag gestellt, da Anhänger der Sikh-Religion in der Provinz Quebec mit Turban spielen wollten. Damals hatte die FIFA eine Ausnahmegenehmigung ausgestellt.

Die WM 2014 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung