Genauere Torlinien-Technik ab 2014

SID
Donnerstag, 24.10.2013 | 21:32 Uhr
2014 soll es neue Regeln betreffend der Torlinientechnik geben
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

In der Debatte über die Genauigkeit von Torlinien-Technologien hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit ihren Bedenken bei den Gralshütern der Regeln Gehör gefunden.

Ab spätestens 1. Oktober dürfen die eingesetzten Kontrollsysteme zur Überwachung der Torlinien laut einem Beschluss des International Football Association Board nur noch eine Fehlertoleranz von maximal +/- 1,5 cm haben. Die Halbierung der bisherigen Toleranzgrenze gab der Weltverband FIFA am Donnerstag nach der jährlichen IFAB-Arbeitssitzung in Zürich bekannt.

Die derzeit noch gültige Fehlertoleranz von +/- 3,0 cm war besonders von der DFL als zu niedrig bewertet worden. Die neue Grenze gilt offiziell ab 1. April 2014, das IFAB räumte allerdings eine halbjährige Übergangsfrist für Tests mit den weiterentwickelten Systemen ein. Ob das für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien bereits beschlossene "GoalControl"-System eines Anbieters aus Würselen bei Aachen bei dem Turnier schon den neuen Vorschriften entsprechen wird, ließ die FIFA offen.

DFL fordert Genauigkeit

Die DFL hatte erst zuletzt trotz des Phantom-Tors des Leverkuseners Stefan Kießling am vergangenen Wochenende ihre Forderung nach genaueren Messtechniken erneuert. Wegen der aus Sicht des Liga-Verbandes unzureichenden Toleranz bei den schon von FIFA oder auch der englischen Premier League eingesetzten Techniken hatte die DFL die Einführung der Torlinien-Technologie bislang frühestens für 2015 in Aussicht gestellt.

Das IFAB wacht über die weltweiten Regeln des Fußballs. Dem Gremium gehören außer FIFA-Vertretern ausschließlich Mitglieder der vier britischen Verbände an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung