Ballack dementiert Berichte über Abschiedsspiel

SID
Samstag, 15.12.2012 | 18:04 Uhr
Michael Ballack (l.) hat Berichte über ein bereits feststehendes Abschiedsspiel dementiert
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der ehemalige DFB-Kapitän Michael Ballack hat Berichte über ein bereits feststehendes Abschiedsspiel dementiert. "Die Überlegungen sind da, auch ziemlich intensiv. Aber mich hat es selber ein bisschen überrascht, dass da etwas vermeldet wurde, denn da gibt es keinen definitiven Termin und kein Stadion, das fix ist, auch keinen Partner", sagte Ballack am Samstag dem TV-Sender Sky und betonte: "Da gibt es noch nichts zu vermelden."

Tags zuvor hatten der Kölner "Express" und die "Leipziger Volkszeitung" berichtet, dass der 98-malige Nationalspieler sein Abschiedsspiel mit einer Ballack-Elf gegen eine Weltauswahl am 5. Juni 2013 in Leipzig veranstalten werde. Dazu sagte Ballack: "Ich würde gerne ein Spiel machen, ich würde mich auch gerne verabschieden von den Fans. Wenn es irgendwann etwas zu vermelden gibt, dann mache ich das. Alles andere ist im Moment noch Spekulation."

Auch Leipzig stehe als Spielort noch nicht endgültig fest. Seine letzte Bundesliga-Station Leverkusen sei ebenfalls eine Option, sagte Ballack. Das Verhältnis zum Deutschen Fußball-Bund ist nach der Ausbootung durch Bundestrainer Joachim Löw gestört. Ein DFB-Angebot für einen Abschied im Freundschaftsspiel gegen Brasilien in Stuttgart im August 2011 hatte Ballack verärgert abgelehnt.

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung