Im Alter von 73 Jahren

Fußball-Legende Helmut Haller verstorben

SID
Donnerstag, 11.10.2012 | 20:00 Uhr
Helmut Haller (r.) absolvierte 33 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Serie A
Live
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Helmut Haller ist am Donnerstag im Alter von 73 Jahren gestorben. Dies bestätigte Dominik Schmitz, Pressesprecher von Hallers ehemaligem Verein FC Augsburg.

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Helmut Haller ist am Donnerstag im Alter von 73 Jahren gestorben. Dies bestätigte Dominik Schmitz, Pressesprecher von Hallers ehemaligem Verein FC Augsburg, der dapd Nachrichtenagentur. Haller bestritt 33 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft.

Der gebürtige Augsburger Haller wechselte als einer der ersten deutschen Fußballer nach Italien und feierte dort große Erfolge.

Den FC Bologna führte er 1964 zum italienischen Meistertitel, später gewann er den sogenannten Scudetto noch zweimal (1972 und 1973) mit Juventus Turin.

"Generationen von Fußballern geprägt"

"Wir haben heute vom Tod von Helmut Haller erfahren und sind in Gedanken bei seiner Familie. Helmut Haller war einer der größten Fußballhelden der Nachkriegsgeschichte und hat den Augsburger Fußball und Generationen von Fußballern geprägt," wurde Peter Bircks, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Augsburg, am Donnerstagabend auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

"Die gesamte FCA-Familie drückt ihr tiefstes Mitgefühl aus. Wir werden Helmut Haller durch die Erinnerung immer in Ehren halten", hieß es auf der Seite weiter.

DFB-Präsident Niersbach würdigt Haller

"Helmut Haller gehörte zu den überragenden Persönlichkeiten des deutschen Fußballs", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gegenüber dem "SID": "Unvergessen sind seine großartigen Leistungen - speziell bei der Weltmeisterschaft 1966. Über seine Arbeit für die Sepp-Herberger-Stiftung standen wir bis zuletzt mit ihm in Kontakt. Sein Tod macht uns sehr traurig."

Auch Hallers früherer Mitspieler Uwe Seeler drückte seine Anteilnahme aus: "Er war in letzter Zeit sehr krank. Aber dass das so plötzlich kommt, ist ein Schock. Das ist ein Riesenverlust. Das muss man erst einmal herunterschlucken. Aber in unserem Alter ist das nun einmal so. Die Einschläge kommen näher."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung