Der Fußball-Tag im Ticker

S04: Van der Vaaart schließt Wechsel nicht aus

Von Tickerer: Manuel Herter / Ronald Tenbusch
Freitag, 01.06.2012 | 11:42 Uhr
Rafael van der Vaart steht ganz oben auf dem Wunschzettel des FC Schale 04
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nachdem Clemems Tönnies bereits das Schalker Interesse an Rafael van der Vaart bestätigte, schließt der Holländer selbst einen Wechsel nicht mehr aus (18.31 Uhr). Inter Mailand hat bei 1899 Hoffenheim mit Boris Vukcevic angeblich eine potentielle Alternative für Diego Forlan gefunden (14.34 Uhr). Der FC Chelsea hat sich angeblich mit dem FC Porto über einen Wechsel des Brasilianers Hulk in die Premier League geeinigt. (11.32 Uhr). Borussia Dortmund ist offenbar stark an einer Verpflichtung von Burak Yilmaz von Trabzonspor interessiert (9.15 Uhr).

18.55 Uhr: So das war's für heute von Rund um den Ball. Euch noch einen schönen Abend und bis morgen!

18.31 Uhr: UPDATE Ihr wisst bereits, dass S04-Boss Clemens Tönnies das Schalker Interesse an Rafael van der Vaartbestätigt hat (16.10 Uhr). Jetzt hat sich auch van der Vaart selbst zu einem möglichen Wechsel im Sommer geäußert: "Normal gesehen bleibe ich bei den Spurs. Aber in der Fußballwelt weiß man nie, was passieren kann", sagte der 29-Jährige der "Hamburger Morgenpost". Begrüßen würde einen Wechsel nach Gelsenkirchen auch Nationalmannschaftskollege Klaas-Jan Huntelaar: "Rafael ist ein super Spieler, der jeder Mannschaft helfen kann", sagte der Stürmer der "Bild". Van der Vaarts Vertrag bei den Spurs läuft noch bis 2014 - ohne Chanmpions League wird der Holländer dennoch, nur schwer zu halten sein.

17.43 Uhr: Der FC Ingolstadt verstärkt sich zur kommenden Saison mit Mittelfeldspieler Pascal Groß. Der 20-Jährige kommt vom Karlsruher SC und unterschrieb bei den Oberbayern einen Vertrag bis 2014: "Pascal hat schon mit 17, 18 Jahren in Hoffenheim auf sich aufmerksam gemacht und in seiner Karlsruher Zeit bewiesen, dass er eine gute und wichtige Rolle einnehmen kann. Er ist spielerisch eine Bereicherung für uns und ich hoffe, dass er bei uns seinen Weg weitergeht und damit auch uns voranbringt", sagte Ingolstadts Trainer Tomas Oral.

17.25 Uhr: Sercan Sararer von Greuther Fürth hat gegenüber dem "Kicker" allen Wechselgerüchten zur kommenden Saison eine Absage erteilt: "Ich habe beschlossen, dass ich noch ein Jahr bleibe. Wenn ich meine Leistung in der Bundesliga bestätige, stehen mir alle Türen offen." 2013 läuft sein Vertrag in Fürth jedoch aus - dann soll der nächste Karriereschritt für den türkischen Nationalspieler folgen: "Wenn dann gute Angebote kommen, warum sollte ich nicht gehen?"

16.57 Uhr: Servus! Der gute Giovanni "Trap" Trapattoni hat in bester "Flasche-leer-Manier" zum Rundumschlag im Trainingslager der irischen Nationalmannschaft ausgeholt: "Ich bin professionell. Ich bin kein Idiot. Ich entscheide, welche Spieler ich brauche", schimpfte der 73-Jährige. Trapattoni hatte sich zuvor über die andauernden kritischen Fragen der irischen Journalisten zu seinem endgültigen EM-Kader geärgert. In der irischen Presse war die überraschende Nachnominierung von Verteidiger Paul McShane für den leicht angeschlagenen Kevin Foley breit diskutiert worden. Der ehemalige Bayern-Trainer verbat sich weitere Fragen zu Foley, der seine Streichung aus dem 23-köpfigen Kader als "Verrat" bezeichnet hatte.

16.34 Uhr: Das war's von meiner Seite aus! Ich verabschiede mich in den Feierabend und übergebe an den Kollegen Tenbusch - viel Spaß!

16.30 Uhr: Der FC St. Pauli hat einen Neuzugang zu vermelden: U21-Nationalspieler Daniel Ginczek wird für eine Saison von Borussia Dortmund ausgeliehen. Der 21-Jährige 1,91 Meter-Mann war in der vergangenen Saison an den VfL Bochum ausgeliehen und erzielte in 28 Spielen fünf Tore.

16.20 Uhr: Der FC Genua vertraut weiter auf Trainer Luigi De Canio. Nach seinem Wechsel fünf Spieltage vor Saisonende der Serie A soll De Canio nun mindestens eine ganze Spielzeit bleiben, wie der Verein am Freitag bekannt gab. Genua hatte sich knapp vor der Relegation retten können. De Canios Vorgänger Alberto Malesani war in der vergangenen Saison zweimal gefeuert worden und zwischenzeitlich für einige Tage zurückgekehrt, nach heftigen Fanprotesten aber schnell wieder rausgeflogen.

16.10 Uhr: Schalkes Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies hat sich gegenüber "Sport 1" zu den Gerüchten um eine mögliche Verpflichtung von Rafael van der Vaart geäußert: "Van der Vaart ist ein sehr guter Spieler und da gibt es auch Überlegungen", bestätigt Tönnies, "aber es sieht nicht so aus, als wenn sich das schnell konkretisiert." Auch das Interesse an Luuk de Jong, Eljero Elia, Salomon Kalou und Cacau wollte Tönnies nicht dementieren. "Alle Spieler halte ich für gut, aber wir sind noch nicht so weit, dass wir da etwas verkünden können."

15.55 Uhr: Das EM-Turnier ohne Italien? Eigentlich undenkbar, jedoch schloss der italienische Nationalcoach Cesare Prandelli dieses Szenario nach den katastrophalen Schlagzeilen um den italienischen Fußball nicht vollkommen aus. "Wenn man uns sagt, dass es gut für unseren Fußball wäre, nicht an der Europameisterschaft teilzunehmen, wäre das kein Problem für mich", sagte der Coach der Squadra Azzurra dem TV-Sender "RaiSport". "Es gibt wichtigere Dinge im Leben", fügte Prandelli, dessen Mannschaft am Freitag ein letztes Testspiel vor Turnierbeginn gegen EM-Teilnehmer Russland bestreitet, hinzu.

15.43 Uhr: Für Kyriakos Papadopoulos von Schalke 04 wäre ein Endspiel gegen Deutschland bei der EM das höchste der Gefühle. "Ich träume von einem Finale zwischen Griechenland und Deutschland", sagte der griechische Innenverteidiger: "Wir haben ein kompaktes Team, die Stimmung ist super, ich bin optimistisch. Warum sollten wir es nicht bis zum Finale schaffen?" Mir würde da spontan der eine oder andere Grund einfallen...

15.30 Uhr: Wie der "Daily Star" berichtet, haben sich Manchester United und Borussia Dortmund über die Ablösesumme von Shinji Kagawa geeinigt. Demnach soll Manchester dem BVB rund 17,5 Millionen Euro überweisen. Der Betrag kann sich dann je nach Einsatzhäufigkeit und weiteren Zusätzen noch auf bis zu 25 Millionen erhöhen. Nächste Woche soll Kagawa dann einen Vertrag unterschreiben, der ihm 75.000 Euro in der Woche einbringt - und das über fünf Jahre lang.

15.16 Uhr: Seit längerem gibt es Gerüchte, dass der FC Schalke 04 Interesse an den beiden Niederländern Eljero Elia sowie Salomon Kalou hat. Während die Chancen bei Elia gar nicht so schlecht stehen, könnte es bei Kalou ein zäher Kampf werden. Zwar läuft der Vertrag des Nationalspielers der Elfenbeinküste aus und er wäre ablösefrei, doch wie "Der Westen" berichtet, haben die Schalker mit dem FC Liverpool einen namhaften Konkurrenten beim Werben um den 26-Jährigen erhalten.

15.06 Uhr: Twitter-Verbot bei Spaniern: Die Spieler der spanischen Nationalmannschaft dürfen während der EM keine Einträge auf sozialen Netzwerken verfassen. "Ab heute dürfen wir keine sozialen Netzwerke mehr benutzen", twitterte Mittelfeldspieler Cesc Fabregas ironischerweise. "Ich wünschte, das nächste Foto, das ich poste, wird mit dem EM-Pokal sein. Bis bald."

14.59 Uhr: Russlands Pawel Pogrebnyak will noch vor der EM in Polen und der Ukraine über seine Zukunft entscheiden, berichten englische Medien. Der 28-Jährige war in der abgelaufenen Saison seit Januar 2012 vom VfB Stuttgart an den FC Fulham ausgeliehen und erzielte dort in zwölf Spielen sechs Tore. Bei den Schwaben endet sein Vertrag in diesem Sommer.

14.50 Uhr: Ex-Bundesligaprofi Marco Rose wird Cheftrainer beim Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Lok Leipzig. Der 35-Jährige löste beim FSV Mainz seinen Vertrag als Co-Trainer des Regionalligateams auf und wechselt zu seinem Heimatverein.

14.44 Uhr: Torhüter Benedikt Fernandez spielt künftig für den 1. FC Saarbrücken. Der 27-Jährige war zuletzt eine Saison lang ohne Verein und unterschrieb jetzt einen Ein-Jahres-Vertrag, wie auf der Homepage von Bayer Leverkusen zu lesen ist. Zuvor trug er elf Jahre das Werkselftrikot.

14.34 Uhr: Boris Vukcevic spielte eine richtig gute Rückrunde und fand unter Markus Babbel wieder zu starker Form zurück. Das sollen auch Verantwortliche von Inter Mailand gesehen haben. Laut "Sky Italia" ist Boris Vukcevic bei Inter als Alternative für Diego Forlan im Gespräch. Es wird über eine Ablöse in Höhe von 5 Millionen Euro spekuliert. Vukcevic besitzt bei Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2014. Hätte der 22-Jährige wirklich eine Chance bei Inter oder sollte er auf jeden Fall bei 1899 bleiben?

14.16 Uhr: update Auch der VfL Wolfsburg hat nun den Transfer von Bas Dost bestätigt. Der Niederländer unterschrieb einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017. "Bas hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen", lobt VfL-Geschäftsführer und -Cheftrainer Felix Magath. "Er ist eminent torgefährlich, ein starker Strafraumspieler, der weiß, wo das gegnerische Tor steht." "Für mich ist es eine große Chance, mich mit dem VfL in der Bundesliga zu beweisen. Ich habe mich für die Liga schon als Junge interessiert", sagte Dost selbst.

Seite 2: FC Chelsea: Hulk im Anflug

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung