Fussball

Geibert regt "Sicherheits-Euro" an

SID
Wird für den Polizeieinsatz im Stadion bald ein "Sicherheits-Euro" fällig?
© Getty

Thüringens Innenminister Jörg Geibert will Fans und Vereine stärker an den Kosten der Polizeieinsätze bei Fußballspielen beteiligen.

"Man sollte offen darüber diskutieren, ob man nicht einen 'Sicherheits-Euro' auf ein Fußballticket erheben muss, wenn sich Verbände und Vereine und insbesondere Fans nicht stärker in die Pflicht nehmen lassen", sagte der CDU-Politiker der "Thüringer Allgemeinen" (Donnerstagausgabe).

Er sei allerdings "kein Freund davon, den Polizeieinsatz im öffentlichen Verkehrsraum dem Verein in Rechnung zu stellen". Noch bis Freitag treffen sich die Innenminister der Länder und beschäftigen sich unter anderem mit der Gewalt beim Fußball.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung