Montag, 14.05.2012

Wegen des Fehlverhaltens von Fans

Fan-Fehlverhalten: Strafen für diverse Klubs

Das Sportgericht des DFB hat gegen vier Zweit- und einen Erstligisten am Montag in Frankfurt am Main insgesamt eine Strafe von 31.500 Euro ausgesprochen.

Pyrotechnik hat im Stadion nichts zu suchen. Daher verteilte das Sportgericht Geldstrafen
© Getty
Pyrotechnik hat im Stadion nichts zu suchen. Daher verteilte das Sportgericht Geldstrafen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Strafen beziehen sich ausnahmslos auf das Fehlverhalten der jeweiligen Vereinsanhänger bei Heim- oder Auswärtsspielen im Ligabetrieb. Betroffen sind der 1. FC Nürnberg (3.000 Euro), Alemannia Aachen (10.000), 1. FC Union Berlin (7.500), FC Erzgebirge Aue (6.000) und die SpVgg Greuther Fürth (5.000).

Der DFB sanktioniert mit den Einzelrichter-Urteilen das Zünden von Knallkörpern und anderen "pyrotechnischen Materialien" sowie das Werfen von Bierbechern und Feuerzeugen Richtung Platz. Alle Vereine haben ihren Urteilen bereits zugestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Salzburger U19 jubelt über den Sieg gegen Barca

Jungbullen: "Werbung für österreichischen Fußball"

FC Salzburg steht sensationell im Finale der Youth League

Finale! Jungbullen besiegen auch den FC Barcelona

Tim Wiese ist mittlerweile als "The Machine" unterwegs

Wiese steht am Samstag in der Kreisliga im Tor


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.