Samstag, 19.05.2012

Hoffenheim-Mäzen fordert resolutes Vorgehen

Hopp setzt bei Fan-Gewalt auf Dialog und Härte

Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hat in Fan-Diskussion im deutschen Fußball ein resolutes Vorgehen gefordert. Das sagte der 72 Jahre alte Beiratsvorsitzende des Bundesligisten am Samstag im Interview mit "Bild.de".

Auch Dietmar Hopp ist in der Vergangenheit des Öfteren Ziel von Fan-Anfeindungen geworden
© Getty
Auch Dietmar Hopp ist in der Vergangenheit des Öfteren Ziel von Fan-Anfeindungen geworden

"Wenn Fan-Busse von Hooligans von der Autobahn gedrängt werden, muss man froh sein, dass es nicht schon zum Schlimmsten gekommen ist. Oder die Fälle, wo sogenannte Fans Spielern zuhause aufgelauert haben, wie in Köln oder Magdeburg. Da muss einfach hart dagegen vorgegangen werden!"

Als Vorbild sieht Hopp den englischen Fußball. "Dort war es unerträglich, es hat sogar Tote gegeben. Dann sind sie konsequent geworden", sagte Hopp und ergänzte: "Diese ganzen Vorfälle müssen Alarm auslösen, und ich denke, das haben sie schon."

Auch bei seinem eigenen Verein sei Fan-Gewalt ein Thema. "Wir tun alles, um das Hooligan-Wesen bei uns zu verhindern, dabei ist der ständige Dialog das Wichtigste. Trotzdem muss man immer Augen und Ohren offen halten", sagte Hopp, in dessen Hotel "Terre Blanche" in Südfrankreich die Nationalmannschaft während der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine logiert.

Jubel und Randale: Eintracht Frankfurt steigt auf
Eintracht Frankfurt feiert die Erstklassigkeit, doch dabei lief manches aus dem Ruder. Zumindest diese Pyro-Show war genehmigt
© Getty
1/11
Eintracht Frankfurt feiert die Erstklassigkeit, doch dabei lief manches aus dem Ruder. Zumindest diese Pyro-Show war genehmigt
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale.html
Nach dem Schlusspfiff gab es für die Fans kein Halten mehr: Sie stürmten den Platz
© Getty
2/11
Nach dem Schlusspfiff gab es für die Fans kein Halten mehr: Sie stürmten den Platz
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=2.html
Die Tore auf dem Spielfeld wurden von den Fans besetzt
© Getty
3/11
Die Tore auf dem Spielfeld wurden von den Fans besetzt
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=3.html
Auch Bengalos wurden auf dem Rasen abgebrannt
© Getty
4/11
Auch Bengalos wurden auf dem Rasen abgebrannt
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=4.html
Einige Eintracht-Anhänger provozierten die Polizeikräfte
© spox
5/11
Einige Eintracht-Anhänger provozierten die Polizeikräfte
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=5.html
Es kam zu Zusammenstößen zwischen Ordnungskräften und Eintracht-Fans
© Getty
6/11
Es kam zu Zusammenstößen zwischen Ordnungskräften und Eintracht-Fans
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=6.html
Es blieb nicht bei verbalen Anfeindungen
© Getty
7/11
Es blieb nicht bei verbalen Anfeindungen
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=7.html
Die meisten Fans blieben allerdings friedlich und feierten ihren Verein: Hier ist Manager Hübner mittendrin
© Getty
8/11
Die meisten Fans blieben allerdings friedlich und feierten ihren Verein: Hier ist Manager Hübner mittendrin
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=8.html
Auch Trainer Armin Veh konnte sich vor begeisterten Fans kaum retten
© spox
9/11
Auch Trainer Armin Veh konnte sich vor begeisterten Fans kaum retten
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=9.html
Vorstandsboss Heribert Bruchhagen und Manager Bruno Hübner mit Aufstiegs-Shirts
© spox
10/11
Vorstandsboss Heribert Bruchhagen und Manager Bruno Hübner mit Aufstiegs-Shirts
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=10.html
Die Spieler ließ man auf der Feier danach ans Mikrofon - ein zweifelhaftes Vergnügen
© Getty
11/11
Die Spieler ließ man auf der Feier danach ans Mikrofon - ein zweifelhaftes Vergnügen
/de/sport/diashows/eintracht-frankfurt-aufstieg-randale/eintracht-frankfurt-aufstieg-konfrontation-fans-polizei-randale,seite=11.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Dietmar Hopp rät zu einem Neuanfang bei der FIFA

Hopp rät FIFA zu "Neuanfang ohne Blatter"

Peter Ramsauer (r.) sieht die Vereine in der Pflicht

Ramsauer: Klubs sollen bei Bahn-Schäden zahlen

Stefan Orth ist seit 2010 Präsident des FC St. Pauli

St. Pauli kritisiert Vorgehen der Polizei


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.