Hoffenheim-Mäzen fordert resolutes Vorgehen

Hopp setzt bei Fan-Gewalt auf Dialog und Härte

SID
Samstag, 19.05.2012 | 13:22 Uhr
Auch Dietmar Hopp ist in der Vergangenheit des Öfteren Ziel von Fan-Anfeindungen geworden
© Getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hat in Fan-Diskussion im deutschen Fußball ein resolutes Vorgehen gefordert. Das sagte der 72 Jahre alte Beiratsvorsitzende des Bundesligisten am Samstag im Interview mit "Bild.de".

"Wenn Fan-Busse von Hooligans von der Autobahn gedrängt werden, muss man froh sein, dass es nicht schon zum Schlimmsten gekommen ist. Oder die Fälle, wo sogenannte Fans Spielern zuhause aufgelauert haben, wie in Köln oder Magdeburg. Da muss einfach hart dagegen vorgegangen werden!"

Als Vorbild sieht Hopp den englischen Fußball. "Dort war es unerträglich, es hat sogar Tote gegeben. Dann sind sie konsequent geworden", sagte Hopp und ergänzte: "Diese ganzen Vorfälle müssen Alarm auslösen, und ich denke, das haben sie schon."

Auch bei seinem eigenen Verein sei Fan-Gewalt ein Thema. "Wir tun alles, um das Hooligan-Wesen bei uns zu verhindern, dabei ist der ständige Dialog das Wichtigste. Trotzdem muss man immer Augen und Ohren offen halten", sagte Hopp, in dessen Hotel "Terre Blanche" in Südfrankreich die Nationalmannschaft während der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine logiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung