Sorge um Ex-FIFA-Boss

Havelanges Zustand "erheblich" verbessert

SID
Freitag, 04.05.2012 | 23:18 Uhr
Joao Havelange (r.) im Gespräch mit IOC-Präsident Jacques Rogge
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der frühere FIFA-Präsident Joao Havelange befindet sich auf dem Weg der Besserung. Der Gesundheitszustand des 95-Jährigen habe sich "erheblich" verbessert und werde nicht mehr als kritisch eingestuft, teilten die behandelnden Ärzte des Samaritano-Krankenhaus in Rio de Janeiro am Freitag mit.

Havelange sei bei "klarem Verstand". Die schwere Infektion am rechten Knöchel, die bei ihm zu Herz- und Atemproblemen führte, sei unter Kontrolle. Der ehemalige Präsident des Fußball-Weltverbandes befindet sich seit 18. März in stationärer Behandlung.

Trotz der gesundheitlichen Fortschritte Havelanges werde der Brasilianer allerdings weiterhin auf der Intensivstation behandelt, einen Zeitplan für seine Entlassung gebe es noch nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung