Neymar soll nach Europa

Breitner: Bayern gegen Real im Vorteil

SID
Freitag, 13.04.2012 | 11:33 Uhr
Paul Breitner glaubt, dass Brasilien 2014 mehr internationale Erfahrung benötigt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Paul Breitner hat die Transferpolitik im brasilianischen Fußball hart kritisiert. Er glaubt, dass die Selecao mehr internationale Erfahrung benötige, um 2014 erfolgreich zu sein. Außerdem äußerte sich der Weltmeister von 1974 über die Chancen von Bayern München in der Champions League gegen Real Madrid.

"Neymar muss bei einem europäischen Spitzenklub spielen. Die Brasilianer haben jetzt viel Geld und halten die Spieler im Land. Ich weiß, dass ihr das nicht hören wollt, aber so wird Brasilien nicht Weltmeister. Ihr braucht diesen Austausch", sagte der Weltmeister von 1974 bei einer Brasilien-Reise mit einer Delegation des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Auch Menezes fordert Wechsel

Breitner untermauerte damit die Forderung von Nationaltrainer Mano Menezes, der Neymar kürzlich den Wechsel in eine der europäischen Top-Ligen nahegelegt hatte.

Der Coach begründete seinen Vorschlag darin, dass es für den 20-Jährigen vom FC Santos sinnvoll wäre, sich an die europäische Spielweise mit stärkerer Defensive zu gewöhnen.

Bayern gegen Madrid leicht im Vorteil

Seinen Klub Bayern München sieht der FCB-Markenbotschafter im Halbfinalduell der Champions League gegen Real Madrid leicht im Vorteil. "Ich würde sagen, die Chancen stehen 51 zu 49 Prozent für die Bayern."

"Die Bayern hatten meist die bessere Tagesform, eine rationale Erklärung gibt es nicht", sagte Breitner, der 1976 im Europapokal der Landesmeister im Halbfinale als Spieler bei Real Madrid an den Bayern gescheitert war.

In Brasilien traf Breitner auch auf den ehemaligen Bayern-Profi Paulo Sergio. "Zu meiner Zeit haben wir gegen Madrid immer gut ausgesehen, nicht nur in München", erinnerte sich Paulo Sergio.

Auch der Brasilianer sieht den deutschen Rekordmeister im Vorteil: "Ich denke, dass die Bayern weiterkommen und ich dann am 19. Mai in der Arena sein werde."

Paul Breitner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung