Nach Drohungen der FIFA

Gambia will neuen Fußball-Verband gründen

SID
Dienstag, 13.03.2012 | 16:06 Uhr
Die Regierung Gambias ist über die FIFA gestolpert
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Das Sportministerium Gambias will der FIFA Pläne für eine Neuorganisation des gambischen Verbandes präsentieren. Der Weltverband hatte Gambia zuletzt nach der Auflösung des bisherigen Verbandes durch die Regierung harte Sanktionen angedroht.

Nach FIFA-Regularien dürfen sich Regierungen nicht in Belange der nationalen Verbände einmischen dürfen.

Das kleine westafrikanische Land hatte den bisherigen nationalen Verband Anfang März aufgelöst. Zuvor hatte die gambische Nationalmannschaft in der Qualifikation für den Afrika Cup am 29. Februar eine 1:2-Heimniederlage gegen Algerien kassiert.

Die WM-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung