Fussball

Ex-FIFA-Vizepräsident Warner erneut unter Druck

SID
Gegen Jack Warner (M.) werden immer neue Vorwürfe laut
© Getty

Der frühere FIFA-Vizepräsident Jack Warner wird verdächtigt, Spenden in sechsstelliger Höhe veruntreut zu haben.

Im wird vorgeworfen, einen Großteil der Gelder des Fußball-Weltverbandes sowie des südkoreanischen Fußballverbandschefs Chung Mong-joon für das von einem Erdbeben heimgesuchte Land Haiti nicht weitergeleitet zu haben. Laut Aussagen von haitianischen Offiziellen sind von den umgerechnet 575.000 Euro nur 38.000 Euro angekommen.

Warner, der wegen Bestechungsvorwürfen im vergangenen Jahr von seinem Amt bei der FIFA zurücktreten musste, ist zurzeit Regierungsmitglied in Trinidad und Tobago und kann somit aufgrund seiner Immunität von der FIFA nicht belangt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung