Buch-Veröffentlichung: "The Didi man"

Alkohol und Spielsucht: Hamann packt aus

SID
Freitag, 20.01.2012 | 16:49 Uhr
Dietmar Hamann spielte unter anderem für Bayern München und Manchester City
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

"The Didi man" packt aus: In seiner Autobiographie enthüllt der ehemalige Nationalspieler und langjährige Premier-League-Legionär Dietmar Hamann schockierende Details über seine Alkohol- und Spielsucht nach dem Weggang vom FC Liverpool 2006.

Bald nach dem Weggang von Liverpool folgte die Scheidung von seiner Frau, die Abwärtsspirale führte immer weiter bergab: "Plötzlich interessierte ich mich mehr und mehr für Cricket. Je komplizierter die Wette war, desto mehr konnte ich mich von der Zerstörung in meinem Inneren ablenken - und Differenzwetten im Cricket sind sehr kompliziert."

In Hamanns letzter Saison bei Manchester City 2008/09 wurde sein Alkoholkonsum immer schlimmer: "Ich trank zu viel, aber wer täte das nicht, wenn seine Ehe auseinanderfällt. Ich saß in diesem leeren Haus und wollte einfach nur den Schmerz betäuben."

345.000 Euro in einer Nacht verzockt

Schließlich war der Scheitelpunkt erreicht: "Einmal wettete ich auf ein Testspiel zwischen Südafrika und Australien. In dieser Nacht habe ich rund 345.000 Euro verloren." Erst nach diesem Schockerlebnis fing sich Hamann: "Als ich am nächsten Morgen im Spiegel nur noch einen Schatten meiner Selbst sah, sagte ich mir: 'Didi, jetzt musst du was ändern'!"

Der 39-Jährige startete nach dem Ende seiner aktiven Karriere bei Manchester City 2009 eine Laufbahn als Trainer und landete nach mehreren Stationen als Spieler- und Co-Trainer im Juli 2011 beim Fünftligisten Stockport County.

Bereits im November kündigte er wieder, weil der Inhaber laut Hamann nicht die versprochenen Investitionen in die Mannschaft geleistet hatte. Grund genug, um wieder in ein Loch zu fallen, aber Hamanns Blickwinkel hat sich geändert: "Keine Entschuldigungen, kein Wehklagen, keine Schuldzuweisungen" - es geht vorwärts.

Dietmar Hamann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung