Fussball

Streit hält sich bei Viktoria Köln fit

SID
Es gibt ihn noch immer: Albert Streit hält sich nach der Trennung von Schalke bei Viktoria Köln fit
© Getty

Albert Streit hält sich nach seiner Trennung von Schalke 04 beim Fünftligisten Viktoria Köln fit.

Der 31-Jährige, der sich im November nach monatelangen Streitigkeiten vor dem Amtsgericht Gelsenkirchen mit dem DFB-Pokalsieger auf eine Vertragsauflösung zum 31. Dezember geeinigt hatte, hofft auf ein neues Engagement bei einem höherklassigen Klub nach der Winterpause. Schalke hatte dem schon lange aussortierten Streit fristlos gekündigt, weil er Amateurtrainer Bernhard Trares beschimpft haben soll. Gegen die Kündigung klagte Streit.

Viktoria Köln führt mit Trainer Heiko Scholz die NRW-Liga unangefochten an und steht vor dem Aufstieg in die Regionalliga.

Albert Streit im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung