"Frauen"-Urteil vom DFB nicht ausgeschlossen

SID
Freitag, 30.09.2011 | 18:17 Uhr
Bald keine Geisterspiele mehr? Das DFB-Sportgericht hält sich alle Optionen offen
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Ein Fußballspiel mit ausschließlich Frauen und Kindern als Zuschauer ist in Deutschland für die Zukunft nicht unmöglich. Der Vorsitzende des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Hans E. Lorenz, schloss ein Urteil wie den Ausschluss von männlichen Zuschauern bei Fenerbahce Istanbul zuletzt nicht aus.

"Das ist bei uns zwar nicht vorgesehen", sagte er in einem Interview mit dem Magazin "11 Freunde": "Aber das Urteil hat einen gewissen Charme. Man könnte zumindest mal darüber nachdenken. Aber das würde womöglich 'die Gleichstellungsbeauftragten der Männer' auf den Plan rufen."

Der türkische Fußball-Verband TFF hatte Fenerbahce nach Krawallen statt eines Geisterspiels dazu verurteilt, im Heimspiel gegen Manisaspor vor wenigen Tagen nur Frauen sowie Kindern unter zwölf Jahren Einlass zu gewähren.

Lorenz rechtfertigte zudem die Sperre von zwei Spielen gegen Nationalspieler Mario Götze (Borussia Dortmund) aus dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.

Erklärungen für Sperren

"Der normale Strafrahmen bei einer Tätlichkeit beträgt sechs Spiele bis zu sechs Monaten", erklärte er: "Tätlichkeiten sind in der Regel aber eine Reaktion auf eine Regelwidrigkeit des Gegners. Wir haben alle irgendwann mal Fußball gespielt und können solche Bewegungen gut interpretieren. Also haben wir das als versuchte Tätlichkeit eingestuft und ihn mit der geringen Sperre von zwei Spielen bestraft."

Das Worst-Case-Szenario für Lorenz wäre folgendes: "Ein Spieler war nachweislich gedopt und seine Mannschaft hat in diesem Spiel das entscheidende Abstiegsspiel gewonnen. Dem Verein müssen dann Punkte abgezogen werden, womit das Sportgericht mit einer Entscheidung den Abstieg besiegeln würde. Ich hoffe, uns bleibt ein Fall wie dieser erspart."

Die aktuelle Tablle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung