Mourinho zeigt nach Ausraster keine Reue

SID
Montag, 22.08.2011 | 11:54 Uhr
Jose Mourinho hatte Barca-Assistenz-Trainer Tito Vilanova mit dem Finger ins Auge gebohrt
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Nach seiner Tätlichkeit am Rande des spanischen Supercup-Rückspiels gegen den FC Barcelona zeigt Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho keine Reue.

Er werde sich nicht entschuldigen und habe lediglich Real Madrid verteidigt, ließ der exzentrische Portugiese durch einen Sprecher verlautbaren. Mourinho hatte Barca-Assistenz-Trainer Tito Vilanova in der Nachspielzeit bei der 2:3-Niederlage am vergangenen Mittwoch im Estadio Camp Nou am Spielfeldrand attackiert und ihm seinen Finger ins Auge gebohrt.

Obwohl Fernsehbilder die Tätlichkeit des Trainers aufgedeckt hatten, ist sich Mourinho keiner Schuld bewusst. "Ihm ist egal, was die Presse sagt. Einzig die Meinung der Madrid-Fans ist wichtig", sagte ein Sprecher Mourinhos. Nach dem Ausraster droht dem 48-Jährigen ein erneutes juristisches Nachspiel.

Mourinho bereits im Vorjahr aufgefallen

Bereits in der vergangenen Saison hatte es fünf höchst emotionale Clasicos zwischen den beiden spanischen Renommierteams innerhalb weniger Wochen gegeben, darunter zwei brisante Duelle im Halbfinale der Königsklasse.

Mourinho wurde dabei für fünf Spiele wegen seiner Anschuldigungen in Richtung von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) sowie weiterer Referees und deren angeblich Barcelona-freundiche Haltung von der Europäischen Fußball-Union UEFA verurteilt. Außerdem wurde eine Geldbuße von 50.000 Euro für den 48-Jährigen verhängt.

Das Verhältnis zwischen Barca und Real ist weiterhin stark belastet.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung