Bin Hammam legt Einspruch gegen Sperre ein

SID
Donnerstag, 25.08.2011 | 12:21 Uhr
Mohamed Bin Hammam hat Einspruch gegen die lebenslange Sperre durch die FIFA eingelegt
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der ehemalige FIFA-Präsidentschaftskandidat Mohamed Bin Hammam hat gegen seine von der Ethik-Kommission des Weltverbandes ausgesprochene lebenslange Sperre Berufung eingelegt.

Das verkündete der 62-jährige Katarer auf seiner Homepage. "Ich habe Einspruch bei der Berufungs-Kommission der FIFA eingelegt. Nicht, weil ich auf Gerechtigkeit hoffe, sondern weil ich mir die Möglichkeit erhalten will, später auch den internationalen Sportgerichtshof anrufen zu können", teilte Bin Hammam mit.

Der frühere Präsident des asiatischen Fußball-Verbandes AFC soll gemeinsam mit dem mittlerweile zurückgetretenen Jack Warner aus Trinidad und Tobago bei einem Treffen der Karibischen Fußball-Union (CFU) im Mai Stimmen für seine Präsidentschaftskandidatur gekauft haben.

Geldgeschenke in Höhe von jeweils rund 40.000 US-Dollar sollen an die Delegierten verteilt worden sein. Bin Hammam hatte kurz vor der Wahl gegen Amtsinhaber Joseph S. Blatter Ende Mai seine Kandidatur zurückgezogen.

In seinem persönlichen Blog erhob Bin Hammam erneut schwere Vorwürfe. "Ich werde meinen Kampf fortsetzen, bis ich meine Unschuld bewiesen und gezeigt habe, dass meine Suspendierung eine politische Entscheidung und ein absoluter Machtmissbrauch war, um mir das Recht auf die FIFA-Präsidentschaftskandidatur zu nehmen", ist dort zu lesen.

Fußball-News bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung