Blatter fordert "Beweise" von Zwanziger

SID
Montag, 01.08.2011 | 14:20 Uhr
Sepp Blatter hält ungeachtet der Korruptionsvorwürfe an der WM 2022 in Katar fest
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hält ungeachtet der Korruptionsvorwürfe an der Fußball-WM 2022 in Katar fest und hat DFB-Boss Theo Zwanziger vorerst ausgebremst.

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hält ungeachtet der Korruptionsvorwürfe an der Fußball-WM 2022 in Katar fest und hat DFB-Boss Theo Zwanziger vorerst ausgebremst.

"Im Moment werden wir die WM in Katar nicht anfassen. Nachdem ich zuletzt mit Zwanziger gesprochen habe, hat er realisiert, dass es zu einfach ist zu sagen, man müsse die WM neu vergeben. Er weiß, dass er zunächst Beweise liefern muss", sagte Blatter.

Zunächst wird die beim FIFA-Kongress Anfang Juni von Blatter eingesetzte Lösungskommission versuchen, die Korruptionsvorwürfe aufzuklären. Anschließend soll sich eine Arbeitsgruppe mit den FIFA-Statuten befassen.

Voraussichtlich wird Zwanziger, der bereits 1998 für die Ausarbeitung der noch heute geltenden DFB-Statuten verantwortlich zeichnete, diesem Gremium vorstehen.

Zwanziger hält die WM-vergabe für fragwürdig

Zwanziger selbst will sich weiter unbedingt an der Klärung der Vorwürfe beteiligen. Noch immer hält der DFB-Boss die WM-Vergabe an Katar für äußerst fragwürdig.

"Es ist wichtig, dass die WM in Katar ohne Makel ist. Denn es stehen ja noch einige Fragen im Raum. Wo kam denn der Gegenkandidat Bin Hammam her? Es muss geklärt werden, in welchem Zusammenhang seine Kandidatur zu der Vergabe der WM steht", hatte Zwanziger zuletzt erklärt.

Da Mohamed Bin Hammam von der FIFA-Ethikkommission zuletzt lebenslang suspendiert wurde, kann seitens des Weltverbandes aber nicht länger gegen ihn ermittelt werden. Und dass Bin Hammam aus freien Stücken eine Klärung der Korruptionsvorwürfe gegen Katar unterstützt, scheint eher unwahrscheinlich.

Fußball-News bei SPOX

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung