Britischer Premier David Cameron kritisiert FIFA

SID
Mittwoch, 08.06.2011 | 19:01 Uhr
Kritisiert FIFA und Sepp Blatter heftig: der britische Premierminister David Cameron (r.)
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Live
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
Saint-Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Premierminister David Cameron hat am Mittwoch im britischen Parlament den Fußball-Weltverband FIFA und dessen Präsidenten Joseph S. Blatter heftig kritisiert.

Die erneute Wahl des Schweizers zum Präsidenten sei "eine Farce" gewesen und der Stern der FIFA sei "nie so tief gesunken wie derzeit", rügte Cameron.

"Ich persönlich habe Fußball-Herrschaft erlebt und ich war nicht wirklich beeindruckt von dem, was ich sah", meinte der Premier und forderte, alles müsse transparenter und verantwortungsbewusster gehandhabt werden.

Cameron: "Es muss ein Wechsel her"

Cameron forderte von der FIFA: "Sie müssen beweisen, dass sie ihren Job machen. Ultimativ muss ein Wechsel her, er muss aus dem Fußball heraus kommen und ich bin sicher, die FA wird eine sehr wichtige Rolle dabei spielen", meinte der Premier.

Der englische Fußball-Verband FA hatte in Zürich eine Verlegung der FIFA-Präsidentenwahl gefordert und war auf offenen Konfrontationskurs zu Präsident Blatter gegangen.

FA stellte sich gegen Blatter

FA-Präsident David Bernstein hatte in einem Statement auf der Verbandsseite weitere nationale Verbände gebeten, die FA bei zwei Initiativen zu unterstützen: "Erstens, die Wahl zu verschieben und diesem Prozess Glaubwürdigkeit zu verleihen, so dass ein reformorientierter Kandidat die Gelegenheit erhält, als Präsident zu kandidieren."

Zudem regte er die Einrichtung eines externen FIFA-Kontrollorgans an, wie es auch schon DFB-Präsident Theo Zwanziger gefordert hatte.

England geht bei WM-Vergabe leer aus

Englands Unmut resultiert auch daraus, dass das Fußball-Mutterland bei der WM-Vergabe 2018 leer ausgegangen war.

Nach der deutlichen Niederlage gegen Russland waren aus England Bestechungsvorwürfe an die FIFA gerichtet worden.

Zahlreiche Enthüllungen im aktuellen Skandal des Weltverbandes stammen von britischen Medien.

FIFA-Gegner Damian Collins im SPOX-Interview

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung