Amerell/Kempter-Prozess: Entscheidung vertagt

SID
Donnerstag, 10.02.2011 | 10:46 Uhr
Manfred Amerell (r.) fordert 150.000 Euro Schadensersatz von Michael Kempter (l.)
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die Entscheidung im Prozess von Manfred Amerell gegen Michael Kempter wurde auf den 18. April vertagt. Das Verfahren wird am 14. März fortgesetzt.

UPDATE Das Landgericht Hechingen hat die Entscheidung im Prozess von Manfred Amerell und Michael Kempter auf den 18. April vertagt. Die Fortsetzung findet im schriftlichen Verfahren statt. Demnach haben beide Parteien bis zum 14. März Zeit, weitere Schriftsätze einzureichen.

Möglich ist durchaus, dass es zu einem Vergleich zwischen Amerell und Kempter kommt. "Der Weg dazu ist offen", sagte Amerells Anwalt Jürgen Langer. Christoph Schickhardt erklärte als Rechtsbeistand von Kempter: "Entweder das Ganze wird beendet, oder wir gewinnen. Das erklärte Ziel ist es, dass der junge Schiedsrichter in ein paar Jahren wieder ganz oben pfeift."

Beim Prozess von Manfred Amerell und Michael Kempter sind beide Protagonisten am Donnerstag im Saal 168 des Landgerichts Hechingen erschienen. 60 Zuschauer und 20 Journalisten verfolgten den Auftakt der Gerichtsverhandlung.

Der frühere DFB-Schiedsrichterbeobachter Amerell hat den ehemaligen FIFA-Referee Kempter wegen Verletzung seines Persönlichkeitsrechts auf 150.000 Euro Schadensersatz verklagt. Grund der Klage ist die Beschuldigung Kempters, der seinem früheren Mentor sexuelle Belästigung vorgeworfen hatte.

Der Prozess, bei dem mit der Offenlegung pikanter Details gerechnet wird, findet in Hechingen statt, weil Kempters Wohnort Sauldorf zum Hechinger Landgerichtsbezirk gehört. Ob schon am ersten Verhandlungstag ein Urteil gefällt wird, ist offen.

Amerell will Schadensersatz und Schmerzensgeld

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung