Keine Verschiebung der Sportschau

SID
Donnerstag, 06.01.2011 | 14:27 Uhr
Diskussionen um Free-TV-Rechte: Die ARD will die Sportschau nicht später senden
© sid
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

WDR-Sportchef Steffen Simon hat eine Verschiebung der Sportschau auf nach 20 Uhr ausgeschlossen. Damit konterte er den Vorschlag von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

Eine Zusammenfassung der Samstagsspiele der Bundesliga nach 20 Uhr kommt für die ARD nicht infrage.

Das stellt Steffen Simon klar, der als WDR-Sportchef für die Sportschau verantwortlich ist. "Die Bundesliga ist nach 20 Uhr bereits ein Mal grandios gefloppt, und sie wird wieder floppen. Aber nicht in der ARD, denn daran haben wir kein Interesse", sagte Simon.

ARD: Kampf um die Bundesliga-Rechte

Damit kontert Simon den Vorschlag von Christian Seifert, dem Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga. Der würde die Bundesliga ab der Saison 2013/14 gerne erst nach 20 Uhr im Free-TV sehen, um mehr Fernsehgelder beim Pay-TV zu erlösen.

Sat.1 hatte zu Beginn der Saison 2001/02 freiwillig vier "ran"-Sendungen um 20.15 Uhr gesendet, wegen der enttäuschenden Quoten die Sendung dann aber auf 19 Uhr vorgezogen.

Die ARD-Sportschau muss damit ausgerechnet im Jahr ihres 50. Geburtstags ihren schwersten Kampf austragen: Den Kampf um die Bundesliga-Rechte.

Der wird das Jubiläums-Jahr der Sportschau überschatten, die am 4. Juni 1961 auf Sendung gegangen ist. Zum Auftakt dieses Jubiläums gibt's am Samstag (18 Uhr) einen Rückblick auf die Zeit, als die Bundesliga-Spiele noch auf Filmrollen gedreht und mit Motorrad-Kurieren ins Studio gebracht wurden.

"Ein Ritt durch die Kindheit eines jeden von uns", sagt Steffen Simon.

Ba: "Bin kein Söldner oder launenhafter Junge"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung