Amerell will Schadensersatz und Schmerzensgeld

SID
Dienstag, 11.01.2011 | 16:24 Uhr
Schiri-Affäre: Manfred Amerell klagt gegen Michael Kempter
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Live
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Live
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Manfred Amerell und Michael Kempter sehen sich am 10. Februar ein Jahr nach Bekanntwerden der Schiri-Affäre vor Gericht wieder. Amerell fordert Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Ein Jahr nach Bekanntwerden der delikaten Schiedsrichter-Affäre um Manfred Amerell und Michael Kempter stehen die juristischen Scharmützel vor dem Abschluss.

Am 10. Februar verhandelt das Landgericht Hechingen die Zivilklage von Amerell gegen Kempter.

150.000 Euro Schadenersatz

Der frühere DFB-Schiedsrichterbeobachter verklagt den ehemaligen FIFA-Referee auf 150.000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld. Kempter hatte Amerell beschuldigt, ihn sexuell belästigt zu haben.

Richter Alexander Meinhoff geht davon aus, dass beide Personen vor Gericht erscheinen werden. Wie lange der Zivilprozess in dem rund 60 Kilometer von Stuttgart entfernten Hechingen dauert, ist noch nicht absehbar.

Im günstigsten Fall könnte schon am ersten Prozesstag ein Urteil gefällt werden.

Amerell bezweifelt Aussagen von Kempter

Amerell hatte im vergangenen Sommer allen Schiedsrichtern der 1. und 2. Bundesliga sowie dem kompletten DFB-Präsidium eine 21-seitige Dokumentation zukommen lassen.

Darin werden von Amerell die Aussagen, die Kempter bei der Anhörung durch den Deutschen Fußball-Bund am 10. Februar 2010 sowie bei der Zeugenvernehmung bei der Staatsanwaltschaft Augsburg am 13. April getätigt hatte, in Zweifel gezogen.

Nach Angaben von Amerell seien die Aussagen von Kempter sowohl inhaltlich als auch zeitlich betrachtet falsch.

Kempter schweigt

Daraufhin waren offensichtlich auch beim DFB Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Kempter größer geworden. Der 27-Jährige darf bis auf Weiteres kein Spiel mehr leiten. Kempter selbst bezieht zu den Vorwürfen von Amerell seit Monaten öffentlich keine Stellung und verweist auf das laufende Ermittlungsverfahren.

Ende Mai hatte die Staatsanwaltschaft Augsburg die Ermittlungsverfahren gegen Amerell und Kempter aufgrund eines fehlenden Tatverdachts eingestellt.

Kurz darauf hatte Amerell angekündigt, wegen Rufschädigung zivilrechtlich gegen Kempter vorzugehen.

Gebhart zurück im Mannschaftstraining

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung