Ermittlungen im Wettskandal

Keine Hinweise auf Cottbusser Verwicklung

SID
Dienstag, 14.12.2010 | 11:06 Uhr
Die Partie vom 28. Februar 2009 zwischen Cottbus und Bochum soll verschoben worden sein
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Laut DFB und DFL gibt es noch keinerlei Anzeichen auf eine Verwicklung von Zweitligist Energie Cottbus in einen Wettskandal.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) haben derzeit offenbar noch keine Hinweise auf eine Verwicklung von Zweitligist Energie Cottbus in einen Wettskandal. "Das Spiel ist dem DFB aus den uns vorliegenden Akten nicht bekannt", sagte DFB-Pressechef Ralf Köttker.

Auch der DFL lagen bis Dienstagmorgen keine Anhaltspunkte vor. Die Bundesliga-Begegnung zwischen dem VfL Bochum und Energie Cottbus (3:2) vom 28. Februar 2009 taucht demnach auch nicht in den Akten der Bochumer Staatsanwalt auf. Vielmehr gehen die Hinweise auf Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Neapel zurück.

Hinweis aus Italien

Die Akte "Golden Gol" untersucht die Aktivitäten der italienischen Wettmafia und ist inzwischen 600 Seiten stark. Ob der DFB in Italien Akteneinsicht beantragen will, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ein wegen Wettbetrugs festgenommener Spieler aus Italien soll in einem abgehörten Telefonat damit geprahlt haben, dass er das Endergebnis des Spiels zwischen Bochum und Cottbus "eine halbe Stunde vorher schon gewusst habe".

Laut Ermittlungsakten hätten die Wettbetrüger durch Live-Wetten bei dieser Begegnung nach Angaben des festgenommenen Spielers "in 20 Minuten 1,2 Millionen Euro gewonnen". Der Bochumer Siegtreffer fiel in der 79. Minute durch einen Foulelfmeter, Cottbus stieg am Ende der Saison ab.

Wettskandal: Bundesligaspiel in Ermittlungsakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung