Nach Vogts-Interview

Bonhof weist Vorwürfe zurück

SID
Sonntag, 12.12.2010 | 21:26 Uhr
Rainer Bonhoff ist seit dem 10. Februar 2009 Vize-Präsident von Borussia Mönchengladbach
© sid
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Ein Interview von Berti Vogts zur Situation bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat einen Streit zwischen Günther Netzer und Borussen-Vizepräsident Rainer Bonhof ausgelöst.

Die ehemaligen Stars Rainer Bonhof und Günter Netzer haben sich angesichts der prekären sportlichen Situation beim fünfmaligen deutschen Meister Borussia Mönchengladbach ein wenig in die Haare gekriegt.

Streitpunkt einer lebhaften Diskussion in der Sendung Sky90 am Sonntagabend war ein Zeitungs-Interview des ehemaligen gemeinsamen Kollegen Berti Vogts, der bei der Borussia unter anderem "Vetternwirtschaft" angeprangert hatte. Mönchengladbach hatte am Sonntag 0:3 beim SC Freiburg verloren und bleibt weiter abgeschlagen Tabellenletzter.

"Kritik ist wichtig"

"Die Kritik ist wichtig. Hier ist Einiges im Argen. Der Verein wird von einem Präsidenten geführt, der alles an sich gerissen hat. Das ist viel zu viel Machtfülle", sagte der ehemalige Spielmacher Netzer zum Vorsitzenden Rolf Königs.

Dem widersprach Bonhof, Vizepräsident bei der Borussia, energisch und sprach von "Blödsinn. Wir haben ein Satzung. Über alle Dinge wird beraten und dann mehrheitlich abgestimmt. Ich glaube, dass ich zu Günter und Berti ein gutes Verhältnis habe. Sie sind hier jederzeit herzlich willkommen, um ihre Sicht darzustellen. Kaffee und Kuchen ist auch immer da. Aber den Weg, den Berti über die Presse gewählt hat, finde ich nicht gut", sagte Bonhof, der sich auch über Kritik ohne genaue Kenntnis der Interna ärgerte

Netzer verteidigt Vogts

Netzer wiederum machte klar, dass es wichtig sei, Kritik in dieser Form zu äußern und wies sogar auf seine Rolle als Kolumnist hin. Hart ins Gericht ging Netzer zudem mit der Reaktion von Gladbachs Sportdirektor Max Eberl auf die Kritik von Vogts: "Hier wurde mein Freund Berti Vogts angegriffen. Das kann ich nicht dulden. Das war eine recht unverschämte Reaktion von Eberl, der nichts vorzuweisen hat, an einem verdienten Spieler, der viel für diesen Verein getan hat."

Eberl hatte sich verwundert darüber geäußert, dass Vogts aus der Ferne über Spieler und Arbeit des Trainers Michael Frontzeck urteile. Der Sportdirektor hatte Vogts auch dafür kritisiert, seinen Verein öffentlich zu diskreditieren und sich "hinten heraus für einen Job anzubieten". Das sei "kein respektvoller Umgang".

Cisse schießt Gladbach näher in Richtung 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung