Nach politischen Konflkten

Chung untermauert Südkoreas WM-Bewerbung

SID
Mittwoch, 01.12.2010 | 12:11 Uhr
Chung Mong Joon (r.) ist seit 1994 Exekutivmitglied der FIFA
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Für den südkoreanischen Vize-Präsidenten der FIFA, Chung Mong Joon, hat die WM-Bewerbung seines Heimatlandes aufgrund des nordkoreanischen Angriffs auf die Insel Yeonpyeong vor Wochenfrist noch an Bedeutung gewonnen.

Bei dem Artillerie-Feuer am 23. November auf das südkoreanische Eiland im Gelben Meer waren zwei Soldaten und zwei Zivilisten getötet worden.

"Es gibt einen Konsens über die Bedeutung des Friedens auf der koreanischen Halbinsel. Für Korea wäre es von ungeheurer Wichtigkeit, die Weltmeisterschaft 2022 auszurichten", sagte Chung in Zürich. Außer Südkorea bewerben sich auch die USA, Australien, Katar und Japan um die Ausrichtung der WM-Endrunde 2022.

Dass Südkorea zusammen mit Japan bereits 2002 WM-Gastgeber war, ist für Chung in diesem Zusammenhang unbedeutend: "Wenn die WM stattfindet, sind schon 20 Jahre seit 2002 vergangen. Wir wollen den Zuschlag für 2022, es wird das größte Fußball-Fest im nord-östlichen Asien."

Ozeanien verzichtet auf Stimmabgabe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung