FIFA plant Abschaffung der Berater-Lizenz

SID
Montag, 29.11.2010 | 20:26 Uhr
Der Fußball-Weltverband FIFA hat seinen Sitz in Zürich
© sid
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der Fußball-Weltverband FIFA plant die Lizenzpflicht für Spielervermittler abzuschaffen. "Es deutet alles daraufhin", sagte DFVV-Geschäftsführer Gregor Reiter.

Die baldige Abschaffung der Lizenzpflicht für Spielervermittler durch den Fußball-Weltverband FIFA ist offenbar beschlossene Sache.

"Es deutet alles daraufhin, dass die Lizenz abgeschafft wird. Verschiedene FIFA-Gremien müssen den Schritt noch abnicken, es würde mich aber sehr wundern, wenn dies nicht passiert", sagte DFVV-Geschäftsführer Gregor Reiter dem "sid" bei der Jahreshauptversammlung der Deutschen Fussballspieler-Vermittler Vereinigung (DFVV) in Düsseldorf.

"Falscher Schritt in die falsche Richtung"

Bislang ist es nach FIFA-Statuten nur lizenzierten Spielervermittlern und Rechtsanwälten erlaubt, Spieler von einem Klub zum anderen zu transferieren. "Die Abschaffung der Lizenz ist der falsche Schritt in die falsche Richtung. Auch wenn sie ihre Lücken hat, war es eine Möglichkeit, in der Branche die Spreu vom Weizen zu trennen", so Reiter.

Der gelernte Jurist fordert neben der Beibehaltung der Lizenz, für die es neben dem Bestehen einer Prüfung weitere Voraussetzungen gibt, ein bei den Zahlungsvorgängen zwischen Vereinen und Beratern zwischengeschaltetes Institut. Das mache Regelverstöße einzelner Berater "nicht unmöglich, aber schwieriger".

Arbeitsgruppe arbeitet an Reform

Die FIFA hatte im Oktober bestätigt, dass eine Arbeitsgruppe an einer weitreichenden Reform arbeite, da maximal 25 bis 30 Prozent aller Transfers weltweit von lizenzierten Vermittlern abgewickelt werden. Für Mitte 2011 wurde eine Lösung des Problems angekündigt.

Rudi Völler, Sportdirektor von Bayer Leverkusen, hatte eine Reform begrüßt. Man sehe ja, dass die Lizenzpflicht ständig umgangen werde. "Das Problem mit den Spielervermittlern ist durch die Lizenz nicht gelöst worden", so Völler.

Eintracht Frankfurts Vorstandvorsitzender Heribert Bruchhagen bewertete die angekündigte Reform der FIFA kritisch: "Dieser Markt bewegt sich außerhalb jeglicher Regeln, das wird auch in Zukunft so sein".

Weitere FIFA-Mitglieder unter Korruptionsverdacht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung