Manipulation im Fußball

Wettbetrug bei 13. Zweitliga-Spiel vermutet

SID
Sonntag, 12.09.2010 | 10:53 Uhr
Auch die Begegnung von Rot Weiss Ahlen gegen den VfB Lübeck wird unter die Lupe genommen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

53 Partien im deutschen Fußball stehen mittlerweile unter Manipulationsverdacht. Unter anderem ist wohl auch ein 13. Spiel der 2. Bundesliga vom Wettskandal betroffen.

Die mittlerweile 53 unter Manipulationsverdacht stehenden deutschen Fußballspiele verteilen sich nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" auf 13 Spiele der 2. Bundesliga, zwei DFB-Pokalspiele, fünf Begegnungen der 3. Liga, 21 der Regionalliga, fünf der Oberligen, vier Spiele der 1. A-Junioren-Bundesliga und drei Freundschaftsspiele.

Bei den Ermittlungen zum neuerlichen Wettskandal ist die Bochumer Staatsanwaltschaft auf zwei weitere der Manipulation verdächtige Partien gestoßen.

Demnach gehören zu den 53 möglicherweise verschobenen Spielen auch die Fünftliga-Begegnung der TSG Neustrelitz gegen den BFC Dynamo vom 17. Mai 2009 (2:1) und die Regionalliga-Begegnung von Rot Weiss Ahlen gegen den VfB Lübeck vom 12. April 2008 (3:0). Dabei soll die Bande einen Wettgewinn von 29.000 Euro beziehungsweise 24.000 Euro erzielt haben.

Spieler der TSG Neustrelitz bestreiten die Vorwürfe

Wie das Magazin weiter berichtet, sollen die jeweils 1000 Euro, mit denen drei TSG-Spieler angeblich bestochen worden sein sollen, von Ante S. stammen.

Zugleich habe S., der bereits 2005 als Schlüsselfigur des Wettskandals um Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer zu einer Haftstrafe verurteilt worden war, gemeinsam mit seinem Kupan Marijo C. über den Mittelsmann Dragan M. 1015 und 6000 Euro bei zwei Wettanbietern platziert.

Alle Spieler der TSG bestreiten die Vorwürfe eidesstattlich. Die drei mutmaßlichen Täter im aktuellen Wettskandal sitzen seit rund zehn Monaten in Untersuchungshaft. Das Match der fünften Liga diente der Bande im Rahmen einer Kombiwette offenbar als sogenanntes Bankspiel.

Manipulation im Fußball: Weitere Anklagen im Wettskandal erhoben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung