Bestechungsskandal um den FC Bayern

UEFA-Ermittler Limacher lässt Tätigkeiten ruhen

SID
Mittwoch, 29.09.2010 | 17:38 Uhr
UEFA-Ermittler Peter Limacher gibt seine Aufgaben vorübergehend ab
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Premier League
Lok Moskau -
Dynamo Moskau
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Im Zuge des angeblichen Bestechungsskandals um den FC Bayern lässt der Chefermittler der UEFA seine Tätigkeiten vorerst ruhen. Entsprechende Meldungen bestätigte die UEFA.

Der Chefermittler der Europäischen Fußball-Union (UEFA) lässt im Zuge des angeblichen Bestechungsskandals um den FC Bayern München seine Tätigkeiten vorerst ruhen.

Peter Limacher, gegen den der deutsche Rekordmeister Strafanzeige wegen Verleumdung gestellt hat, gab seine Aufgaben im Zusammenhang mit sämtlichen Disziplinarfällen vorübergehend ab. Eine entsprechende Information des Magazins stern bestätigte die UEFA.

Nächste Sitzung am Montag in Minsk

Limacher wird seinen Posten als Chef der UEFA-Disziplinarkommission bis zum Abschluss einer internen Untersuchung ruhen lassen. Er habe "seine Pflichten im Zusammenhang mit sämtlichen Disziplinarfällen delegiert, um die interne Untersuchung vollumfänglich unterstützen zu können", teilte die UEFA mit und ergänzte: "Das Ergebnis einer solchen Untersuchung und die daraus resultierenden Entscheidungen müssen zuerst mit dem UEFA-Exekutivkomitee besprochen werden." Die nächste Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees findet am kommenden Montag im weißrussischen Minsk statt.

Limacher soll nach Informationen des stern den FC Bayern durch falsche Verdächtigungen und Behauptungens ins Zwielicht gebracht haben.

Darüber hinaus soll er sich bei seinen Ermittlungen etwa bei mutmaßlichen Wettskandalen auf die Informationen eines Mitarbeiters namens Robin Boksic verlassen haben. Bei dem Kroaten handelt es sich nach "Stern"-Informationen um einen Hochstapler.

Hamit Altintop für BVB-Spiel fraglich

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung