Sidka wird Nationaltrainer im Irak

SID
Montag, 09.08.2010 | 22:04 Uhr
In der Bundesliga trainerte Wolfgang Sidka unter anderem seinen Ex-Klub Werder Bremen
© sid
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wolfgang Sidka wird neuer Trainer der irakischen Nationalmannschaft. Der einstige Bundesliga-Profi unterschrieb nach Verbandsangaben einen Vertrag für ein Jahr.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Wolfgang Sidka ist neuer Nationaltrainer im Irak. Der 56-Jährige unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag, der mit 500.000 US-Dollar dotiert sein soll. Das sagte Hussein Said, Präsident des irakischen Fußball-Verbandes, auf einer Pressekonferenz am Montag.

"Das wird sicher keine leichte Mission", sagte Sidka, der in der Bundesliga für Hertha BSC Berlin, München 1860 und Werder Bremen spielte. Sidka hatte zuvor bei seiner ersten Station als Nationaltrainer das Team Bahrains von 2000 bis 2002 betreut.

News und Gerüchte zu König Fußball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung