Fussball

Böller-Straftaten in Bundesliga-Stadien steigen

SID
Mehr Straftaten durch Feuerwerkskörper in den Bundesliga-Stadien
© sid

Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Straftaten mit Feuerwerkskörpern in der Bundesliga mehr als verdoppelt. Insgesamt wurden in der Saison 2009/2010 424 Fälle registriert.

Die Zahl der Straftaten mit Feuerwerkskörpern hat sich in der Bundesliga innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt.

Die Bundespolizei registrierte allein in der Spielzeit 2009/2010 424 Fälle des versuchten Schmuggels von Böllern in die Stadien. Ein Jahr zuvor lag die Zahl noch bei 194. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus.

In der Saison 2009/2010 wurden durch das Zünden von Rauchbomben und Knallkörpern 35 Polizisten verletzt. 132 Täter wurden festgenommen und wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz belangt.

249 Festnahmen nach Ausschreitungen in Paris

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung