Auf Alexandra Popp wartet Pflicht nach WM-Kür

SID
Mittwoch, 04.08.2010 | 11:55 Uhr
Alexandra Popp war erfolgreichste Torschützin und beste Akteurin der U-20-WM
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Duisburg trifft mit U-20-Weltmeisterin Alexandra Popp in der Champions League Qualifikation auf Slovan Bratislava, Crusaders Newtownabbey und Glasgow City.

Der WM-Party in Deutschland folgt die Champions-League-Pflicht in Nordirland: Doch die gefeierte U-20-Weltmeisterin Alexandra Popp vom Pokalsieger FCR Duisburg scheint kein Problem mit der Motivation zu haben.

"Wir haben Sonntagnacht in Bad Salzuflen richtig schön gefeiert, den Titel und diese wunderbare Stimmung in den Stadien. Aber jetzt freue ich mich auf Belfast, da wollen wir mit Duisburg auch gewinnen", sagte WM-Torschützenkönigin Popp mit Blick auf das Qualifikations-Turnier für die Königsklasse.

Turnier in Nordirland

Von Donnerstag bis Dienstag (10. August) findet das Mini-Turnier in Nordirlands Hauptstadt statt. Während der deutsche Meister und Titelverteidiger Turbine Potsdam dank eines Freiloses direkt für die erste Runde der Champions League qualifiziert ist, trifft der Vize aus Duisburg am Donnerstag zunächst auf Slovan Bratislava (17 Uhr). Am Samstag ist Gastgeber Crusaders Newtownabbey der Gegner (19 Uhr), ehe zum Abschluss am Dienstag Glasgow City (18 Uhr) wartet.

Nur die jeweils Erstplatzierten und die beiden besten Gruppenzweiten der insgesamt sieben Mini-Turniere schaffen den Sprung in die Runde der besten 32, die ab 22. September in die erste K.o.-Phase gehen. Die Duisburgerinnen sind in ihrer Gruppe gegen die Titelträger aus der Slowakei, Nordirland und Schottland der haushohe Favorit.

"Wir werden selbstbewusst auftreten und wohl die spielerisch beste Mannschaft sein. Und deshalb wollen wir uns auch durchsetzen", sagte FCR-Trainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Nach dem Gewinn des Champions-League-Titels 2008 hatte es in der vergangenen Saison für das Team um Stürmerin Inka Grings zur Halbfinal-Teilnahme gereicht. In der Vorschlussrunde war Duisburg am späteren Sieger aus Potsdam gescheitert.

Duisburg beklagt Ausfälle

In Nordirland werden dem Pokalsieger allerdings in Linda Bresonik, Marina Hegering, Hasret Kayicki, Mandy Islacker und Stefanie Weichelt fünf Spielerinnen verletzungsbedingt fehlen. Jennifer Oster fehlt aus beruflichen Gründen im ersten Spiel.

Dafür sind die U20-Weltmeisterinnen Popp und Turid Knaak nur vier Tage nach dem 2:0 gegen Nigeria im WM-Finale in Bielefeld mit von der Partie. "Wir werden die Belastung bei ihnen aber steuern", sagte Voss-Tecklenburg.

Popp und Knaak werden in Nordirland wieder von der Realität eingeholt. Während ihnen am Sonntag im WM-Endspiel noch 24.633 Zuschauer zujubelten, wartet gegen Bratislava im Mill-Meadow-Stadion wohl eine Geisterkulisse. Dort gibt es nur eine Tribüne für knapp 200 Fans - aber immerhin einen nagelneuen Kunstrasen.

Für die zwei weiteren Begegnungen ist der Showground in Ballymena mit einem Fassungsvermögen von 8000 Besuchern vorgesehen. Das Champions-League-Finale findet am 26. Mai 2011 in London statt.

U-20-Mädels: Goldener Grundstein für 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung